1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Lokales Stromnetz für das Kesseltal

Ausbau

02.05.2019

Lokales Stromnetz für das Kesseltal

LEW verlegt rund um Bissingen zusätzliche 20-Kilovolt-Kabel. Bauarbeiten dauern

Der Betreiber des regionalen Stromnetzes, die LEW Verteilnetz GmbH (LVN), verlegt im Bereich Bissingen ein zusätzliches 20-Kilovolt-Kabel. Hintergrund für die Maßnahme ist die wachsende Einspeisung von Strom aus erneuerbaren Energien in das lokale Stromnetz. Dafür muss in dem Bereich die Netzkapazität erhöht werden.

Die Leitung wird als Erdkabel ausgeführt, wie das bei neuen Stromleitungen im Mittelspannungsbereich üblich ist.

Die circa zwölf Kilometer lange geplante Leitung wird an der Staatsstraße 221 oberhalb der Firma Gropper in Bissingen beginnen und in südliche Richtung über Buch, Dettenhart und Schwenningen bis Gremheim in das bestehende Umspannwerk nahe der Kreisstraße DLG 23 verlaufen. Die Bauarbeiten sind Mitte April angelaufen und werden voraussichtlich bis Juni andauern. Bei der Erdkabelverlegung kommen verschiedene Verfahren zum Einsatz.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Um die Eingriffe in den Boden so gering wie möglich zu halten, verlegt LVN einen Großteil der Leitung im Pflugverfahren. Bäche, Straßen und Bahnlinien werden mit einem grabenlosen Spülbohrverfahren untergequert. Insgesamt investiert LVN rund 1,1 Millionen Euro in die Maßnahme, heißt es in der Pressemitteilung.

Nach Abschluss der Arbeiten wird das Kabel für den Anschluss an das lokale Stromnetz vorbereitet. Die Stromleitung trägt zu einer auch künftig sicheren Stromversorgung in der Region bei. (pm)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren