Newsticker

Rekord bei Corona-Zahlen: 14.714 Neuinfektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Lolli-Pops auf den Podesten

07.05.2015

Lolli-Pops auf den Podesten

Alle teilnehmenden Paare der Lolli-Pops mit den ertanzten Pokalen

Die Gundelfinger sind wieder außerordentlich erfolgreich und das teils in neuer Besetzung

Die Turniersaison bei den Lolli-Pops setzt sich erfolgreich fort. Auf dem Turnier in Hüttlingen, veranstaltet vom Rock’-n’-Roll-Club Neuler-Schwenningen, zugleich Landesmeisterschaft Baden-Württemberg und Hessen, waren die Lolli-Pops mit 23 Teilnehmern einer der stärksten Vereine. Angetreten wurde im Breitensport-Einzelwettbewerb, im Turniersport sowie bei den Formationen.

Emely Sack und Jana Feigl, die sich in der Bambini-Klasse bereits mehrere Treppchenplätze auf Turnieren gesichert haben, erreichten in einem starken Teilnehmerfeld aufgrund einer kleinen Unsicherheit dieses Mal nur den 4. Platz. In der Juniorenklasse waren die meisten Paare am Start, davon sechs Paare der Lolli-Pops. Caro Späth und Marie Dach mussten als Erste aufs Parkett, leider kamen sie nicht fehlerfrei durchs Programm und erreichten am Ende Platz 12. Hanna Link und Tim Buttkus ertanzten sich bei ihrem ersten Turnier den 11. Platz. Den 5. Platz erreichten Anna-Elisa Stelzenmüller und Nico Gogg, den undankbaren 4. Platz – trotz einer sehr guten Leistung – Anna-Clara Höpfner und Andre Römer. Zwei Paare ertanzten sich Treppchenplätze, den 3. Platz gab es für Maja Kosteletzky und Julian Sack, die eine fehlerfreie und saubere Rock-’n’-Roll-Darbietung ablieferten. Ganz oben auf dem ersten Platz standen Jessy Schießl und Oskar Heli, die sich souverän und in bestechender Form präsentierten.

Das Junioren-Sportturnierpaar der Lolli-Pops, Alina Tuchscherer und Tom Stelzenmüller, konnte sich unter 18 startenden Paaren über die Vor- und Zwischenrunde mit einer fehlerfreien Leistung für die Endrunde qualifizieren und freute sich über einen 7. Platz. Nachdem die beiden im zweiten Jahr ihrer Tanzkarriere stehen, ist diese Platzierung ein großer Erfolg. In Hausham beim Südcup-Hupfad’n-Turnier folgte die Woche darauf ein weiteres Turnier, wo sich die beiden ebenfalls in einem äußerst starken Feld von 14 Paaren den 5. Platz sicherten. Durch diese beiden hervorragenden Platzierungen haben sie die Qualifikation zur Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft gemeistert.

Die Freedance-Formation der Lolli-Pops, „Untouched“, konnte sich in neuer Besetzung den 2. Platz ertanzen, die Formation „WeGo2gether“, die mit einer komplett neuen und außergewöhnlichen Choreografie, neuen Kostümen und verschiedenen Tanzelementen startete, den 3. Platz. Die Platzierung der Formationen verspricht einen guten Weg für die zukünftigen Turniere und Wettbewerbe. (pm)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren