1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Lutherbild ohne Hollywood-Klischee

Höchstädt

27.03.2017

Lutherbild ohne Hollywood-Klischee

Martin Luther mit seiner Frau Katharina von Bora.
Bild: Horst von Weitershausen

Die Gestalt Luthers steht im Sinne seiner Lehre auf der Bühne.

„Wir sind alle Gelächter, Fabel und Fastnachtspiel“ heißt es in der Ankündigung zum Theaterstück über den „wahren“ Luther, in dem die humorvolle Seite des Reformators zu ihrem Recht kommen soll. Die Autoren und zugleich Schauspieler der „Theaterkompanie Leipzig“ Alexander Fabisch und Bernhard Biller bringen ein Theater mit einem Lutherbild in den Rittersaal von Schloss Höchstädt, das in kein Hollywood-Klischee passt.

Die Inszenierung von Eva Langkabel lebt von der Wandlungsfähigkeit der beiden Schauspieler und verlangt ihnen einiges ab, was sie jedoch mühelos meistern. Rasche Szenenwechsel in sparsamer Kulisse und Requisiten schaffen eine erstaunliche Dichte. Beide Schauspieler schlüpfen für das Publikum sichtbar in immer neue Rollen und Kostüme. So erzählt Fabisch das Leben des jungen Luther, den Rebellen und leidenschaftlich grübelnden.

Dann ist Wechsel und Bernhard Biller zeigt als älterer Luther die ausgelassenen und deftigen Züge des Reformators. Doch beide Rollen und Typen ergänzen einander. Dabei werden auch die bittere Seiten Luthers schonungslos angespielt. So Luthers Verhalten im Bauernkrieg oder seine Ablehnung der Juden.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Bemerkenswert auch die Besetzung der Rollen von Luthers Gegenspielern und Mitstreitern. So schlüpft Alexander Fabisch neben dem jungen Luther in die Rollen von Kaiser Karl V, Thomas Müntzer, Tetzels Gehilfe Berlepsch, einen Fernsehansager, eine Bäuerin.

Bernhard Biller verkörpert neben dem alten Luther seinen Vater, seinen Onkel, Kardinal Kajetan, Tetzel, Dr. Eck und einen Bauern. Ein Höhepunkt in beider Rollenwechsel ist, wenn Alexander Fabisch in den Rock von Katharina von Bora schlüpft ohne in eine Klamotte zu geraten. Zum Schuss stecken beide, der junge Martin und der alter Martinus im „Lutherrock“. Tosender Beifall des Publikums.

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
DSC_0267-1.jpg
Lauingen

Wohnraum in Lauingen geschaffen und erhalten

ad__starterpaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket