1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Matinee mit zwei Geschwistern

Unterhaltung

07.06.2018

Matinee mit zwei Geschwistern

Angela und Ruth Maria Rossel auf Schloss Haunsheim. Jetzt Karten für Auftritt am 17. Juni sichern

Nach dem Nerdinger-Duo im vergangenen Jahr hat der Freundeskreis Schloss Haunsheim heuer das renommierte Geschwister-Duo Angela und Ruth Maria Rossel eingeladen. Die beiden sind keine Unbekannten in unserer Region, haben sie doch schon mehrmals in früheren Jahren den Beweis ihrer Meisterschaft abgelegt.

Die Künstlerinnen studierten am Mozarteum in Salzburg und schlossen dort ihre Ausbildung mit dem Magister Artium ab. An den Musikhochschulen in Stuttgart, Köln und St. Petersburg vertieften sie ihre Studien. Angela und Ruth Maria Rossel sind Preisträger mehrerer Wettbewerbe. Neben ihrer europaweiten Konzerttätigkeit machen sie Rundfunk- und Fernsehaufzeichnungen für ARD, ORF und Sat 1.

Seit 2010 treten die Geschwister auch erfolgreich als Komponistinnen auf. Ihre Musik hat auch Eingang in Hollywood gefunden. Bei ihrem Konzert am Sonntag, 17. Juni, um 11 Uhr präsentieren die Rossels Auszüge aus „Two Moments in a City“. In dieser Eigenkomposition zeichnen sie ein aufregendes, aber auch melancholisches Stadtbild mit den Eindrücken einer leeren Straße, Beobachtungen auf einer Rolltreppe, sie sind gedankenverloren und entdecken einen Schwarzfahrer.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die Schlossvariationen von Aleksey Igudesman sind lohnenswerte Spielereien durch die Musikgeschichte, Herbert Baumann hat einen „Spaß für zwei“ geschrieben, und Elbio Mango lässt sich etwas Neues aus Südamerika einfallen. Hohe Virtuosität bieten die Geschwister Rossel beim „Canari“ von Ferdinand Poliakin sowie beim „Carneval von Venedig“ von Nikolo Paganini. Der Barockzeit huldigen die Rossels mit einer Suite von Tomaso Pegolotti und einer Sonate von Domenico Scarlatti, während der deutsch-russische Komponist Reinhold Glière mit drei Stücken einen romantischen Bezug herstellt. Außergewöhnliche künstlerische Reife, technische Meisterschaft und leidenschaftliches Zusammenspiel kennzeichnen das Auftreten der beiden Schwestern. (pm)

sind möglich bei Doris Hiesinger (Telefon 09072/701256) und VHS Gundelfingen (09073/999119).

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20DSC_0382.tif
Landkreis Dillingen

Wie Testwanderer den DonAuwald-Weg beurteilen

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen