Newsticker
Impfstoff von AstraZeneca wirkt Berichten zufolge bei Senioren kaum
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Mehr Wertschätzung gefordert

Soziales

13.07.2020

Mehr Wertschätzung gefordert

Staatsministerin Carolina Trautner traf sich in Dillingen mit Stiftungsvorstand, Stiftungsrat und Gesamtleitungen der Regens-Wagner-Stiftungen (hintere Reihe von links): Vorstandsmitglied Matthias Bühler, Carolina Trautner, Vorstandsvorsitzender Rainer Remmele, Stiftungsratsvorsitzende Schwester Gerda Friedel und Vorstandsmitglied Gerhard Reile. Vorne von links: Sabine Schubert, Leitung Regens Wagner Burgkunstadt, Doris Frohnhöfer, stv. Leitung Regens Wagner Michelfeld, Christian Konrad, Leitung Regens Wagner Lautrach, Ines Gürsch, Leitung Regens Wagner Glött, Richard Theil, Leitung Regens Wagner Holnstein.
Bild: Bernadette Wecker-Kleine/Regens Wagner

Ministerin Carolina Trautner trifft sich in Dillingen mit Vertretern von Regens-Wagner

Zu einem Fachgespräch besuchte die bayerische Staatsministerin für Familie, Arbeit und Soziales Carolina Trautner die in Dillingen stattfindende Leitungskonferenz der Regens Wagner-Einrichtungen. „Nach den turbulenten letzten Wochen der Corona-Krise habe ich mich ganz besonders auf den heutigen persönlichen Austausch in der Leitungskonferenz der Regens-Wagner-Stiftung gefreut. Ganz nach meiner Devise ‚hinschauen, zuhören, kümmern‘ ist mir der persönliche Austausch sehr wichtig“, sagte die Staatsministerin laut Pressemitteilung. Sie bedankte sich bei allen Mitarbeitern der Regens-Wagner-Stiftungen für ihre wertvolle Arbeit für Menschen mit Behinderung.

In einem offenen, konstruktiven Gespräch erörterten der Vorstand der Regens-Wagner-Stiftungen und die Gesamtleitungen der 14 Zentren in Bayern mit Staatsministerin Trautner konkrete Problemstellungen im Blick auf aktuelle Entwicklungen im Bereich der Eingliederungshilfe.

Carolina Trautner betonte, dass das Wohnen eines der wichtigsten Themen für die gesellschaftliche Teilhabe der Menschen mit Behinderung sei. „Deshalb freue ich mich sehr, dass wir auch in diesem Jahr im Rahmen unseres Sonderinvestitionsprogramms ‚Konversion von Komplexeinrichtungen‘ wieder zwei Projekte der Regens-Wagner-Stiftung in Oberfranken und Schwaben mit insgesamt über 8,4 Millionen Euro fördern können.“ Einig waren sich die Einrichtungsleitungen mit der Staatsministerin, dass in der Corona-Krise die Wichtigkeit und Systemrelevanz der Mitarbeiter im sozialen Bereich deutlich wurde. Heilerziehungspfleger, Erzieher und Pflegekräfte hätten dafür mehr Wertschätzung verdient, so Carolina Trautner. (pm)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren