1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Milchpreis erneut in der Diskussion

29.08.2015

Milchpreis erneut in der Diskussion

Landwirte beteiligen sich an bundesweiter Schlepperstaffelfahrt

Mit dem Ende der EU-Milcherzeuger-Kontingente haben die Milcherzeugerpreise laut Mitteilung des stellvertretenden BDM-Landkreisvorsitzen Donau-Ries- Dillingen, Hermann Kipfmüller, eine dramatische Entwicklung nach unten genommen.

„Derzeit bekommen wir 28 Cent/kg Milch, führt Kipfmiller weiter aus und noch sei kein Ende nach unten in Sicht. Den Bauern fehlten über 13 Cent/kg Milch, was für den Landkreis Dillingen einen Wertverlust von elf Millionen Euro und für den Landkreis Donau-Ries von 14,5 Millionen Euro jährlich bedeute.

Mittlerweile sei dies nun schon die dritte Milchkrise in nur sechs Jahren, führt Kipfmiller weiter aus, weshalb es auch im Interesse der Milcherzeuger so nicht weitergehen könne. Deshalb habe der Bundesverband Deutscher Milchviehhalter (BDM) Bundeslandwirtschaftsminister Schmidt ein Marktkrisenmanagement-Konzept vorgestellt, das dieser nicht länger blockieren darf.“ Vielmehr müsse er am 7. September beim Agrarsondergipfel in Brüssel für deren Umsetzung sorgen.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Deshalb wollten sich auch Mitglieder des BDM in den Landkreisen Donau-Ries und Dillingen am Montag, 31. August, an der bundesweiten Schlepperstaffelfahrt beteiligen. „Treffpunkt ist um 13 Uhr mit den Schleppern vor der Molkerei Gropper in Bissingen, wo auch eine Kundgebung abhalten werde, zu der alle Bauern und Verbraucher auch herzlich eingeladen sind.“

Um 15 Uhr werde dann mit den Schleppern zur Molkerei Zott weitergefahren, wo vor dem Werk II ebenfalls eine weitere Kundgebung stattfinden werde. Später führt dann diese Staffelfahrt nach den Worten von Hermann Kipfmiller weiter nach Dasing. Von dort aus werde am Dienstag, 1. September, zu einer Großkundgebung am Odeonsplatz in München weitergefahren. (HOW)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren