Newsticker

"Der Winter wird schwer": Merkel verteidigt massive Kontaktbeschränkungen
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Milchviehhalter setzten Zeichen

14.01.2015

Milchviehhalter setzten Zeichen

Bundesweiter Molkereiaktionstag

Die Milcherzeuger des Bundesverbands Deutscher Milchviehhalter BDM e.V. besuchten bundesweit rund 60 Molkereistandorte und -gremien, um dort einen Milchviehhalter-Appell an die Molkereivertreter zu übergeben. Auch im Landkreis Donau-Ries beteiligte sich laut einer Pressemeldung des BDM das Kreis-Team um Josef Bissinger an der Aktion und besuchte gemeinsam mit dem BDM-Landesvorsitzenden Manfred Gilch die Molkerei Zott in Mertingen. „Wir wollen mit dieser Aktion ein deutliches Zeichen setzen, da wir in erster Linie an gemeinsamen Lösungen interessiert sind“, erklärte Gilch. In einer Gesprächsrunde wurden vor allem die Ursachen für den derzeitigen Milchpreisverfall und mögliche Lösungsansätze anhand des vom BDM entwickelten Milchmarktkrisenkonzeptes vorgestellt und diskutiert. „Wir Milchviehhalter haben kein Verständnis dafür, dass man wieder einmal eine Marktkrise aussitzen will und die dabei entstehenden Wertschöpfungsverluste alleine auf die Milchviehhalter abwälzt“, so BDM-Milchviehhalter Josef Bissinger aus Mertingen. Einigkeit herrschte dabei darüber, dass auch Kriseninstrumente wirksam weiterentwickelt werden müssten. Die Aufforderung der BDM-Milchviehhalter an Bundesagrarminister Christian Schmidt, dazu einen Runden Tisch auf Bundesebene zur „Zukunft einer wirtschaftlichen Milchviehhaltung“ einzufordern, werde auch von der Molkerei Zott unterstützt. (pm)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren