Newsticker

Zahl der Corona-Infizierten in München sinkt unter kritischen Wert
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Mit 30 Jahren plötzlich Fitness-Chefin

07.03.2009

Mit 30 Jahren plötzlich Fitness-Chefin

Wertingen/Holzheim Floristin - den Beruf wählte Katharina Brenner nach ihrer Schulzeit in Gundelfingen. Als sie damals die Ausbildung machte, rechnete sie nicht, mit 30 Jahren Inhaberin des Fitness-Studios Funtastic im Wertinger Stadtteil Geratshofen zu sein. Ihr Mut, spontane Entscheidungen zu treffen und auch umzusetzen, hat ihr Leben schon einmal total umgekrempelt.

"Fitness ist mein Leben", erklärt die junge Frau, die heute mit ihrem Mann und dem fünfjährigen Sohn in Holzheim lebt. Begonnen hat die Leidenschaft dafür, als sie im Lauinger Fitness-Center "Get Fit" trainierte.

Eine Ausbildungsstelle in eben diesem Studio hat sie angenommen, nachdem sie gerade ein Jahr als ausgebildete Floristin gearbeitet hatte. Bürokauffrau im Fitness-Studio nannte sich ihr neues Berufsziel. "Den Sport- und Fitnesskaufmann gab es damals noch nicht", erklärt Katharina Brenner. Mit der Zusatzausbildung im Bereich Marketing, der Telefonschulung, der Verkaufsschulung und dazu der Trainer-B-Lizenz für Geräte war die junge Frau gefordert. Und mit so viel Eifer bei der Sache, dass sie nach Abschluss der Lehre mehrere Jahre in der Studioleitung mitarbeiten durfte.

Der schönste Moment im Leben, die Geburt ihres Sohns krempelte nochmals alles um. Danach arbeitete sie auf 400-Euro-Basis weiter, denn sie wusste: "Ich muss unter Leute, dann geht es mir gut." Erst blieb die junge Mutter im Fitness-Studio. Dann machte sie einen Abstecher ins Hotelfach. Und eröffnete im Jahr 2004 zu Hause "Kathi's Blumenservice", der 2007 zu "Kathi's CreativEcke" wurde. So konnte sie ihren ursprünglichen Beruf auch wieder ausüben.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die Fitness ließ sie allerdings nicht los. Im Oktober 2007 fing Katharina Brenner im Wertinger Funtastic Fitness-Center an. "Harald Gutsche hat mich gleich beim Einstellungsgespräch gefragt, ob ich das Studio übernehmen wolle. Aber da war ich noch nicht so weit", blickt die junge Frau, die die Kunden nur unter dem Namen "Kathi" kennen, zurück. Anfang Dezember 2008 ging dann alles ganz schnell, nachdem die Holzheimerin nun das Studio und auch die Kunden kennengelernt hatte.

Ihr Mann und die Eltern stehen voll hinter der frischgebackenen Geschäftsfrau. Die Kunden im Fitness-Studio ebenfalls. Dies zeigt nach den ersten zwei Monaten die gestiegene Zahl der Mitglieder. "Und viele Stammkunden kommen regelmäßiger als vorher", freut sie sich. Die Organisation zu Hause hat sie ebenfalls im Griff: "Vormittags ist mein Sohn im Kindergarten, wenn ich nachmittags herkomme, spreche ich es mit der Familie ab oder er kommt mit. Wir haben hier ja eine Kinderbetreuung."

Der Blumenladen bleibt nun geschlossen. "Die Zeit zu Hause gehört meiner Familie", erklärt Kathi.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren