Newsticker

RKI meldet am Sonntag 14.611 neue Corona-Fälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Mit Volldampf zum Adventszauber in Lauingen

Weihnachtszeit

30.11.2018

Mit Volldampf zum Adventszauber in Lauingen

Andreas Krug vom E-Park mit der Burrell SCC Showman Engine, einer der beiden Dampfmaschinen, mit denen er auch am Lauinger Adventsmarkt vorbeischaut.
Bild: Jakob Stadler

Andreas Krug pendelt am Wochenende mit seinen Dampfmaschinen zwischen Marktplatz und E-Park. Was dort geboten ist.

Glühwein und Punsch werden nicht das Einzige sein, das am Lauinger Weihnachtsmarkt dampft. Zwischen den Buden wird immer wieder Andreas Krug vom Lauinger E-Park auftauchen, mit einer seiner Dampfmaschinen.

„Das ist die Burrel SCC Showman Engine“, erklärt er mit Blick auf eine der Maschinen. Ein Modell, Maßstab Eins zu Drei, Gewicht rund 600 Kilo, voll funktionstüchtig, anhand von Originalplänen nachgebaut. Das Original war vier Meter hoch, 7,5 Meter lang, bis in die 1930er Jahre wurde es hergestellt. „Die wurden ursprünglich gebaut, um auf Jahrmärkten Strom zu erzeugen“ – daher der Name „Showman“. Angeheizt wird mit Holz und Anthrazitkohle und da Dampf erzeugt werden muss, braucht man Wasser. Die Dampfmaschine kann sich selbst antreiben und fahren und im Stehen Strom erzeugen, „Kraftwerk und Zugmaschine in einem.“ Damit wurden Jahrmarktsorgeln und Karusselle betrieben. Auch die Dampfmaschine selbst wird vom Strom beleuchtet.

Dampfmaschine und Dampf-Lkw

Das und der Dampf, der dann aus dem großen Rohr auf der Maschine quellen wird, stellt sicher, dass Krug am Freitag, Samstag und Sonntag Blicke auf sich ziehen wird. Dann wird er mehrfach am Weihnachtsmarkt am Lauinger Marktplatz vorbeischauen. Mal mit der Showman-Maschine, mal mit einem Dampf-Lkw der Firma Foden. Das Modell hat einen ähnlichen Maßstab. Mit dem Original wurden früher Lasten transportiert – auch als der Verbrennungsmotor schon Fuß gefasst hatte. Das Tankstellennetz war nicht gut ausgebaut, Holz, Kohle und Wasser waren hingegen leicht zu beschaffen. Das funktionstüchtige Dampf-Lkw-Modell hat eine Ladefläche, auf der man mitfahren kann.

Ein Zusatzangebot zum Lauinger Weihnachtsmarkt

Krug will beim Weihnachtsmarkt auf seine Veranstaltung aufmerksam machen, die in diesem Jahr parallel stattfindet: Der „Adventszauber am Wasserturm“. „Das soll keine Konkurrenz zum Weihnachtsmarkt sein“, betont Andreas Krugs Frau Carmen, die die Organisation übernommen hat. Es sei ein Zusatzangebot – wer sich am Weihnachtsmarkt umschaut, könne auch noch hierher kommen. Dort könne man sich dann aufwärmen, denn das meiste findet im Inneren statt. Die Ausstellung ist geöffnet, ebenso das E-Café. Außerdem können sich Besucher auf Handwerkskunst und Feinkostartikel einstellen, Kinder können Krippen basteln oder auf der Bahn im Außenbereich mitfahren. Es wird zudem, wie in den vergangenen Jahren, eine Tombola zugunsten der Kartei der Not geben. Mit dem Adventszauber eröffnet auch das „Event-Center“ des E-Parks – die ehemaligen Baas-Garagen wurden umgebaut. Damit gibt es mehr überdachten Raum für die Dampfmaschinen und Modelleisenbahnen des E-Parks.

Termin: Der Adventszauber am Wasserturm findet Freitag bis Sonntag von 14 bis 19 Uhr statt. Der Weihnachtsmarkt in Lauingen findet ebenfalls Freitag bis Samstag statt. Am Freitag ist er von 18 bis 21 Uhr geöffnet, am Samstag von 15 bis 21 Uhr, am Sonntag von 11 bis 20 Uhr.

Weitere Adventsmärkte am Wochenende: Es weihnachtet sehr … auch im Landkreis Dillingen.

Auch auf dem Lauinger Weihnachtsmarkt vertreten ist Bernd Schwenk. Er hat einen Kalender im Angebot, der zeigt, wie Lauingen früher aussah.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren