Newsticker

Drosten warnt: Corona-Lage könnte sich auch in Deutschland zuspitzen
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Modernisierung geht weiter

04.06.2009

Modernisierung geht weiter

Landkreis (pm) - Als große Chance sieht es der neue Geschäftsführer der Kreiskliniken Uli Gerd Prillinger an, dass unmittelbar im Anschluss an die zu Ende gehende Baumaßnahme bereits mit dem nächsten Projekt am Krankenhaus Dillingen begonnen werden kann. Sehr erfreulich sei es, dass der Antrag des Landkreises auf Förderung energetischer Maßnahmen mit einem Umfang von 1,14 Millionen Euro im Konjunkturprogramm II berücksichtigt worden sei. Zugesagt sei die Förderung von einer Million Euro.

Fraktionsvorsitzender Georg Winter zeigte sich beim Besuch der CSU-Kreisräte im Dillinger Krankenhaus St. Elisabeth laut Pressemitteilung überzeugt, dass damit die Modernisierung der Klinik zu einem guten Abschluss komme.

Sechs Millionen Euro

Oberbürgermeister Frank Kunz sagte, dass damit wichtige Anliegen der Dillinger Kreisräte erfüllt seien. Allerdings sei noch die Frage der Parkplätze zu lösen. Geschäftsführer Prillinger berichtete über die Baumaßnahmen und stellte fest, dass der vorgesehene Kostenrahmen eingehalten worden sei. Auf den Landkreis entfalle bei sechs Millionen Euro Gesamtkosten ein Eigenanteil von etwa zwei Millionen Euro. Über vier Millionen Euro leiste der Freistaat Bayern.

An Einzelmaßnahmen seien damit realisiert: Zentralsterilisation, Optimierung der Notfallaufnahme mit anschließender Behandlungs- und Diagnostikschiene sowie die Erweiterung der OP-Abteilung und die Erweiterung der Geburtshilfe-Station. Die Kreisräte der CSU überzeugten sich beim Rundgang von den gelungenen Projekten. Erläuterungen gaben auch der Leiter des Pflegebereichs Max Kapfer, Helga Denk vom zentralen Belegungs- und Bettenmanagement sowie Wolfgang Gorhau von der Wirtschaftsabteilung.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren