Newsticker

RKI meldet 11.409 neu mit Corona Infizierte
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Musik aus und für Afrika

Benefizkonzert

24.02.2015

Musik aus und für Afrika

Freuten sich über die große Resonanz beim Benefiz-Gospelkonzert (von rechts): Renate Ruchti, Gebhard Hummel, Chorleiter Hans-Joachim Silkenat, Kolping-Diözesanpräses Alois Zeller und Josef Bihler, Vorsitzender der Kolpingstiftung-Rudolf-Geiselberger zu deren Gunsten gesungen wurde.
Bild: Hummel

Gospelchor sang in Dillingen für die Kolpingstiftung

Bilder von Südafrika zauberte der Gospelchor Peace unlimited aus Gundelfingen beim Benefizkonzert in die Köpfe der Zuhörer. „Sie haben uns nach Südafrika entführt“, sagte Kolping-Diözesanpräsident Alois Zeller am Ende bei seinem Dank an Chorleiter Hans-Joachim Silkenat.

Rund 2000 Euro spendeten die etwa 230 Zuhörer anlässlich des Konzerts für die Projekte der Kolpingstiftung-Rudolf-Geiselberger in Südafrika. Kinder werden dort in drei Kindergärten betreut und auf das Leben vorbereitet. Mit dem Work Opportunity Program (WOP) erhalten Jugendliche einen Einstieg ins Berufsleben.

Die Begeisterung der Sänger für afrikanische Rhythmen sprang schnell auf die Zuhörer über. „Nkosi sikelel i Afrika – Lieder von Freiheit, Frieden und Versöhnung – in Erinnerung an Baba Nelson Mandela“ hatte der Chor das Konzert überschrieben. Immer wieder kam Nelson Mandela zwischen den Liedern mit Zitaten selbst zu Wort. Nach 21 Spirituals und Liedern aus Uganda, Kenia, Südafrika, Simbabwe, Tansania, Zaire, Nigeria und Amerika und drei Zugaben endete das Konzert mit stürmischem Beifall.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Als großes Gebet für Frieden und Versöhnung und als ein Zeichen gegen allen Rassismus war der Abend mehr als nur ein einfaches Benefizkonzert.

Gebhard Hummel, Bezirksvorsitzender der Kolpingsfamilien im Landkreis Dillingen, Josef Bihler, Vorsitzender der Kolpingsfamilie Dillingen, und Renate Ruchti, Mitglied des diözesanen Fachausschusses „Verantwortung für die Eine Welt“ des Kolpingwerkes, freuten sich als Organisatoren über den großen Erfolg des Konzertes. (pm)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren