1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Nach Brand in Dillinger Rathaus: Nachbarstädte bieten Hilfe an

Dillingen

27.07.2017

Nach Brand in Dillinger Rathaus: Nachbarstädte bieten Hilfe an

DZ_P1010240.jpg
3 Bilder
In Dillingen ist am Mittwochabend ein Brand im Rathaus ausgebrochen.
Bild: Reif

In Dillingen ist am Mittwochabend ein Brand im Rathaus ausgebrochen. Feuerwehren aus dem ganzen Umland rückten an. Auch Oberbürgermeister Kunz löschte und kämpfte mit den Tränen.

Es ist Mittwochabend, kurz vor 19 Uhr. Eine dicke Rauchsäule steht über der Dillinger Innenstadt. Hunderte von Schaulustigen eilen ins Zentrum der Stadt. Das Dillinger Rathaus steht in Brand. Es hat aus zunächst ungeklärter Ursache Feuer gefangen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Etwa 80 Helfer der Feuerwehren sind angerückt, um die Flammen zu löschen. Unter ihnen ist auch Oberbürgermeister Frank Kunz. Der Rathauschef packt an, ringt aber innerlich um Fassung. Im Dachgeschoss sind Flammen zu sehen, ebenso im Sitzungssaal. „Das ist eine schwere Stunde für die Stadt Dillingen“, sagt Kunz. Er ringt mit den Tränen.

SPD-Stadtrat Walter Fuchsluger ist ebenfalls vor Ort. Um 19 Uhr hätte die Sitzung des Stadtentwicklungsausschusses beginnen sollen. „Zum Glück wurde das Feuer vorher bemerkt“, sagt Fuchsluger. Nach Informationen unserer Redaktion soll Stadtbaumeister Bernhard Adler die Räte aus dem Haus geführt haben.

Angerückt sind auch die Rettungskräfte des Bayerischen Roten Kreuzes samt Notarzt. Die Helfer gehen davon aus, dass keine Menschen bei dem Brand zu Schaden gekommen sind. „Hoffentlich ist niemand im Dachgeschoss“, sagt Oberbürgermeister Kunz. „Für die Stadt Dillingen ist das ein ganz bitterer Moment.“

DZ_DSC_0167.jpg
49 Bilder
Dillinger Rathaus brennt aus
Bild: Berthold Veh, Benjamin Reif, Engelhart

Rathaus-Brand in Dillingen: Feuer weitgehend gelöscht

Scharen von Menschen verfolgen in der Königstraße die Löscharbeiten. Stadtbrandinspektor Markus Pfeifer und Kreisbrandrat Frank Schmidt koordinieren der Großeinsatz. Auch die Wehren aus dem Umfeld sind ins Dillinger Zentrum angerückt. Dies ist eine Tatsache, die Frank Kunz auch in diesem bitteren Moment würdigen kann.

„Alle Helfer verrichten hier einen klasse Job“, sagt Kunz. Bürger, die die Löscharbeiten verfolgen, sagen, dass die Feuerwehrleute den Brand schnell unter Kontrolle gebracht haben. Am Abend ist das Feuer weitgehend gelöscht - nur einige Glutherde beschäftigen die Feuerwehr noch.

Die Ermittlung der Brandursache hat die Kriminalpolizei Dillingen übernommen. Die Ursache für den Brand im Rathaus von Dillingen ist noch unklar. Kriminalhauptkommissar Thomas Müller sagte gegen 19.30 Uhr, es sei auch noch völlig unklar, wo das Feuer ausgebrochen ist – im Dachgeschoss oder im Sitzungssaal. Es sei ja bisher gar nicht möglich gewesen, das Rathaus zu betreten. Verletzt wurde nach Polizeiangaben niemand.

Am Morgen nach dem Brand war das Dillinger Rathaus weiterhin nicht begehbar. Dementsprechend konnte die Polizei noch keine genaueren Angaben zur Höhe des Sachschadens machen. Er liege wohl im Millionenbereich, sagte ein Polizeisprecher auf Anfrage. Die Dillinger Stadtverwaltung teilte unterdessen den Rathausmitarbeitern mit, dass sie "bis auf weiteres" erst gar nicht zur Arbeit kommen sollen.

Hilfe aus der Nachbarschaft

Nachbargemeinden haben nach dem verheerenden Feuer ihre Hilfe angeboten. Da das Bürgerbüro der Donaustadt am Donnerstag geschlossen bleiben musste und nur einen Telefon-Notdienst anbieten konnte, sprangen die Städte Höchstädt und Lauingen ein. Sie haben nach Angaben der Stadt Dillingen angeboten, dass ihre Bürgerbüros, falls möglich, vorläufig auch die Anliegen der Bürger aus Dillingen bearbeiten.

Oberbürgermeister Frank Kunz betonte, dass der Brand durch die professionelle Arbeit der Feuerwehr schnell gelöscht worden sei. Er dankte Bürgern, Institutionen und Amtskollegen für die Solidarität. "Es tut gut zu spüren, dass wir geschlossen zusammenstehen", sagte er. "Jetzt heißt es für uns alle: Ärmel hochkrempeln und nach vorne schauen!"

Am Donnerstag gab es eine Pressekonferenz, die wir live übertragen haben. Hier können Sie das Video noch einmal sehen:

Posted by Donau Zeitung on Donnerstag, 27. Juli 2017

Mehr zum Thema

Erst vor wenigen Monaten ist auch das historische Rathaus in Straubing einem Brand zum Opfer gefallen: Lesen Sie mehr dazu hier.

Die Stadt Dillingen meldet sich zum Rathaus-Brand in einer Presseerklärung zu Wort.  Die Erklärung im Wortlaut.

Die neuesten Nachrichten aus der Region kostenlos auf Ihr Handy: Hier geht es zu unserem WhatsApp-Kanal.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20brand%20rathaus%20berfin%20yilmaz.tif

Rathausbrand schockiert Dillingen

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden