1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Nachbarschaftshilfe für Senioren

Projekt

06.07.2012

Nachbarschaftshilfe für Senioren

Silvia Schneider (2. von rechts) koordiniert ab sofort das Leader-Projekt „Nachbarschaftshilfe im Schwäbischen Donautal“. Sie stellte sich in diesen Tagen bei Landrat Leo Schrell vor. Unterstützt wird sie bei ihrer Projektarbeit von Christian Weber (am Landratsamt zuständig für die Bereiche Wirtschaftsförderung und Kreisentwicklung) sowie Carmen Schüller (Leiterin des Freiwilligenzentrums „Stellwerk“ Günzburg).
Bild: LRA

Im Landratsamt ist Silvia Schneider neue Ansprechpartnerin

Dillingen Um älteren Mitmenschen möglichst lange ein selbstbestimmtes Leben im vertrauten familiären Umfeld zu ermöglichen, hat Landrat Leo Schrell bereits im vergangenen Jahr das Projekt „Nachbarschaftshilfe im Schwäbischen Donautal“ initiiert. Während der zweijährigen Projektlaufzeit sollen in Zusammenarbeit mit den Städten, Märkten und Gemeinden flächendeckend im Landkreis Strukturen aufgebaut werden, die das bereits vielfach vorhandene ehrenamtliche, soziale und kirchliche Engagement bei der Betreuung älterer Mitmenschen stärken.

Koordiniert wird das Projekt von der Seniorenberatungsstelle des Landratsamtes. Zum 1. Juli 2012 hat Silvia Schneider aus Holzheim in der Nachfolge von Rainer Hörmann, der auf eigenen Wunsch bereits zu Beginn des Jahres ausgeschieden ist, die Aufgabe übernommen und wird das Projekt bis Ende 2013 betreuen. Landrat Leo Schrell hat Silvia Schneider in diesen Tagen zu ihrem Dienstantritt begrüßt und dabei betont, dass die vielfältigen Erfahrungen, die sie in ihrer bisherigen ehrenamtlichen Seniorenarbeit gesammelt hat, sehr wertvoll für eine erfolgreiche Projektarbeit seien. Unterstützt wird Silvia Schneider dabei von der Leiterin des Freiwilligenzentrums „Stellwerk“ im benachbarten Landkreis Günzburg und Vorsitzenden der Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenzentren in Bayern, Carmen Schüller.

Eine wesentliche Aufgabe von Silvia Schneider ist es, in den nächsten eineinhalb Jahren in enger Zusammenarbeit mit den Gemeinden Menschen zu gewinnen, die sich nachhaltig in der Betreuung älterer Menschen engagieren. Der Landrat denkt dabei an Fahrdienste. (pm)

Kontakt Silvia Schneider ist unter 09071/51-188 (E-Mail: Silvia.Schneider@landratsamt.dillingen.de) zu erreichen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren