Restauration

17.05.2019

Neue Orgel erklingt

Die neu restaurierte „Albertus-Magnus-Orgel“ in Lauingen.
Bild: Erwin Freudling

Konzertreihe in Lauingen

An der neu restaurierten „Albertus-Magnus-Orgel“ beginnt am Sonntag, 19. Mai, die Reihe „Münsterkonzerte der Pfarrei St. Martin“. Nachdem im Martinsmünster nun ein Instrument steht, das für die Interpretation vielfältiger Orgelmusik verwendet werden kann, entschieden sich die Verantwortlichen der Pfarrei, in den kommenden Monaten regelmäßig Orgelkonzerte anzubieten. Immer am dritten Sonntag der Monate Mai bis Oktober, jeweils um 17 Uhr, kann man die Klänge der frisch renovierten Orgel hören, die von der Orgelbaufirma Schmid und Intonateur Martin Gessner zu einem Instrument mit teils erhaltenen Steinmeyer-Registern klanglich enorm aufgewertet und technisch auf den neuesten Stand gebracht wurde.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Bei der Orgelweihe im November konnte man das überarbeitete Klangbild das erste Mal im Rahmen eines Festgottesdienstes hören und eines Orgelkonzerts bestaunen (wir berichteten). Die kommende Orgelreihe wird von Domorganist Prof. Winfried Bönig eröffnet. Er ist laut Mitteilung einer der bekanntesten internationalen Organisten und vor Jahren bereits bei einem Konzert anlässlich der Orgelüberholung in der Augustinerkirche zu Gast gewesen. Eine weitere Verbindung schaffen die beiden Lebensstationen des Gelehrten und Heiligen Albertus Magnus, Köln und Lauingen. Bönig wird neben Orgelwerken von W.A. Mozart, J.S. Bach und dem Psalm „Muss ich auch wandern in finsterer Schlucht“ von Herbert Howells auch einige bearbeitete Werke zu Gehör bringen, beispielsweise den „Priestermarsch“ aus der „Zauberflöte“ und einige Teile aus der „Planeten“-Suite von Gustav Holst. Das Konzert beginnt um 17 Uhr. Der Eintritt ist frei, um einen Unkostenbeitrag wird gebeten.

Für die weiteren Konzerte konnten Klaus Linsenmayer (einst Schüler am Albertus), Intonateur Martin Gessner (Orgelimprovisationen mit Themenvorschlägen aus dem Publikum), Josef Miltschitzky (Basilika-Organist aus Ottobeuren) und Julian Beutmiller (Regensburg) gewonnen werden. (pm)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren