1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Neuer Kommandant in Frauenriedhausen

Feuerwehr

31.03.2015

Neuer Kommandant in Frauenriedhausen

Anton Graf, Kreisbrandrat Frank Schmidt, Michael Hehl, Kreisbrandmeister Jürgen Schön, Jörg Wiedemann, Martin Koller, Bürgermeister Wolfgang Schenk und Stadtrat Dieter Manßhardt (von links) bei der Generalversammlung.
Bild: FFW

Martin Koller übernimmt das Amt von Anton Graf

Bei der Generalversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Frauenriedhausen standen unter anderem Neuwahlen auf der Tagesordnung, aus der Martin Koller als neuer Erster Kommandant hervorging.

Er übernimmt damit das Amt von Anton Graf, der nach zwölfjähriger Dienstzeit aus Altersgründen nicht mehr zur Wahl stand. Unterstützt wird der neue Kommandant von Jörg Wiedemann als Stellvertreter, nachdem der bisherige Zweite Kommandant Michael Hehl wegen beruflicher Gründe von seinem Amt zurückgetreten war.

In seinem Jahresbericht gab Anton Graf einen Rückblick auf das abgelaufene Jahr 2014.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Zu den zahlreichen Einsätzen der Frauenriedhauser Wehr zählten auch verschiedene Absperrdienste, Sicherheitswachen oder die Beseitigung von Ölspuren. Bürgermeister Wolfgang Schenk dankte den scheidenden Kommandanten Graf und Hehl für ihr langjähriges Engagement in diesem wichtigen Ehrenamt und betonte ausdrücklich die stets hervorragende und von gegenseitigem Respekt geprägte Zusammenarbeit mit der Stadt. In seinen Abschiedsworten erinnerte Kreisbrandrat Frank Schmidt daran, dass Anton Graf vor zwölf Jahren durch den plötzlichen Tod des Ersten Kommandanten dessen Amt recht überraschend übernehmen musste und die ihm gestellten Aufgaben während seiner Dienstzeit immer gewissenhaft und souverän gemeistert habe.

Kreisbrandmeister Jürgen Schön hob die wichtige Aufgabe der Freiwilligen Feuerwehr hervor und regte an, die Jugendarbeit noch stärker in den Fokus zu rücken.

Nach den Neuwahlen der Kommandanten stand die Vereinsversammlung auf der Tagesordnung. Hier konnte der Erste Vorsitzende Bernhard Mengele auf ein aus Vereinssicht ruhiges Jahr zurückblicken. Nach den Berichten und der Entlastung des Vorstandes wurde die Dienst- und Mitgliederversammlung mit dem Leitspruch der Feuerwehr „Gott zur Ehr’, dem Nächsten zur Wehr“ beendet. (pm)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Ohne%20Verpixelung(1).tif
Unfall

Auto überschlägt sich in Lauingen

ad__starterpaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket