1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Neuer Vorsitzender ist voller Tatendrang

Neuwahl

30.07.2019

Neuer Vorsitzender ist voller Tatendrang

Höchstädts Bürgermeister Gerrit Maneth (links) gratuliert dem neu gewählten Vorstand der Arbeiterwohlfahrt, von links Schatzmeisterin Ulrike Hogen, Zweite Vorsitzende Simone Bschorer, Vorsitzender Manfred Maneth und Schriftführerin Maria Milanello.
Bild: Simone Bschorer

Bei der Arbeiterwohlfahrt Höchstädt-Wertingen-Bissingen gibt es einen Wechsel

Manfred Maneth ist der neue Vorsitzende des Arbeiterwohlfahrt-Ortsvereins Höchstädt-Wertingen-Bissingen. Die Neuwahlen waren aufgrund des Rücktritts der bisherigen Vorsitzenden Maria Fischer-Niebler notwendig geworden. Bei der Generalversammlung wurde Manfred Maneth einstimmig zu ihrem Nachfolger gewählt. Er war bereits 24 Jahre lang im Vorstand der AWO aktiv.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Er freue sich nach acht Jahren Pause auf seine neue Aufgabe, dankte Maneth den Mitgliedern für das entgegengebrachte Vertrauen. Er sei voller Tatendrang, den Ortsverein Höchstädt, der sich mittlerweile mit Wertingen und Bissingen zusammengeschlossen hat, attraktiv zu gestalten. Dabei unterstützt ihn die wiedergewählte Zweite Vorsitzenden Simone Bschorer.

Als Schriftführerin fungiert weiterhin Maria Milanello. Die Kasse übernimmt Ulrike Hogen. Erneut zum Revisor gewählt wurde Manuela Mayr. Ihr zur Seite steht seit den Neuwahlen Reinhold Kunzmann. Teilweise neu gewählte und bereits im Vorstand aktive Beisitzer vervollständigen die Runde, nämlich Anton Lang, Brigitte Freundorfer, Waldemar Bonder, Ella Weinberger, Rita Ulbrich, Ingeborg Kling und Liane Hofer. (pm)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren