Newsticker

München hebt Maskenpflicht auf und lockert Kontaktbeschränkungen
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Neues Dillinger Stadtfest

01.07.2010

Neues Dillinger Stadtfest

Freuen sich auf das neue Dillinger Stadtfest (von links): Projektleiter Peter Graf, Oberbürgermeister Frank Kunz und der Vorsitzende der Wirtschaftsvereinigung, Josef-Albert Schmid. Foto: von Neubeck
Bild: von Neubeck

Dillingen Drei Großereignisse, darunter eines, das es in dieser Art noch nicht gab, haben Stadt und Wirtschaftsvereinigung Dillingen zusammengeführt. So entsteht das neue "Dillinger Stadtfest". Unter dem Motto "Dillingen feiert - das lange Taxispark-Wochenende" finden am Freitag, 16. Juli, von 18 bis 24 Uhr das Faustusfest, am Samstag, 17. Juli, von 18 bis 24 Uhr das traditionelle Lampionfest und am Sonntag, 18. Juli, von 10 bis 19 Uhr erstmals ein Familien- und Kinderfest statt.

Oberbürgermeister Frank Kunz, WV-Vorsitzender Josef-Albert Schmid und Peter Graf als Hauptorganisator und Projektleiter aus der Stadtverwaltung informierten im Rahmen eines Pressegesprächs über die weiteren Planungen.

Kunz sagte, dass man angesichts des sehr gut eingeführten Lampionfestes und des mit zurückgehenden Besucherzahlen kämpfenden Faustusfestes, das bisher im Schlossgarten bzw. Hofbrauhaus-Parkplatz stattfand, eine neue Einheit habe bilden wollen, der als Höhepunkt und Neuerung ein Familien- und Kinderfest angegliedert wurde, weil bislang in dieser Hinsicht wenig oder gar nichts angeboten wurde.

Die Premiere findet heuer noch in Kooperation zwischen Stadt und Wirtschaftsvereinigung statt. In den Folgejahren soll das Dillinger Stadtfest dann unter dem Schirm von ImagePlus durchgeführt werden.

Neues Dillinger Stadtfest

Beim Faustusfest findet um 19 Uhr eine Eröffnungsfeier mit der Stadtkapelle Dillingen, dem Spielmannszug Dillingen, den Steinheimer Musikanten und den "Donautalern" aus Fristingen statt, bevor ab 19.30 Uhr die Kapelle "BigBamBo" das musikalische Zepter übernimmt.

Beim Lampionfest sorgen ab 19.30 Uhr die Musiker von "FiftyFifty" für Stimmung. Gegen 21.30 Uhr ziehen die Buben und Mädchen mit ihren Lampions durch den Taxispark und um 22.30 Uhr wird das große Brillantfeuerwerk gezündet.

Zahlreiche Vereine sind am Stadtfest beteiligt, die Feuerwehr, der Förderverein Stadtkapelle, die Dillinger Faschingsfreunde, die Faschingsfreunde Steinheim, der Inline-Sportverein, alle Musikkapellen und der Spielmannszug, die Fußballabteilung der SSV, das THW und die Volleyballer des Turnvereins, der Gartenbauverein sowie die Schäferhundefreunde.

Für die Gaumenfreuden sorgen neben den üblichen Getränken und Speisen auch Angebote wie Gyros, Feuerwurst, Schupfnudeln, Steckerlfisch, Kaffee und Kuchen, Rettich und Käse, Langosch und Crêpes, Cocktails, Eis und Waffeln. Der Loswagen des Roten Kreuzes wird ebenfalls vor Ort sein.

Sponsoren hat Peter Graf zur Unterstützung des Kinderfestes gewinnen können. Sie sorgen dafür, dass alle Spieleangebote für die Buben und Mädchen am Sonntag kostenlos sind. Die Faschingsfreunde Dillingen bieten Kinderschminken an. Außerdem sind die Regens-Wagner-Arche mit Torwandschießen, Basteln und Trommeln, die Steinheimer Feuerwehr mit der Hüpfburg, ein Karussell der Familie Kreischer, Flohmarkt des Lions-Clubs mit eigenem Abschnitt für Kinder sowie Lanz-Bulldog-Fahren, ein Tanzworkshop vom Sportparadies, ein Tarnnetz-Labyrinth der Bundeswehr, Ballspritzen mit der Dillinger Feuerwehr, Indianerspiele an fünf Stationen mit dem Kicklinger Kindergarten, Ausstellung und Flugvorführungen des Modellflugclubs Dillingen, ein Schnupperkurs des Golfclubs, Balance-Slackline und Spielmobil des Kreisjugendrings, Wohlfühlpfad-Erkundung mit dem Kneippverein und Auftritte des Ballondoktors vorgesehen.

In die Sponsorenliste haben sich Sparkasse und Raiffeisenbank, Schuh Thomas, die WV Dillingen, die DSDL, Anton Stadtrecher, die Firmen Wölz, Gundelfingen, Wenisch, Glasveredelung, Brenner, Ortmann und Kain, Dillingen, eingetragen. Dank ihnen ist es möglich, beim Kinderfest verbilligte Preise anzubieten.

Das Kinderfest beginnt mit einem Open-Air-Gottesdienst mit Stadtpfarrer Monsignore Gottfried Fellner um 10 Uhr. Ab 11.30 Uhr spielt Alleinunterhalter Gerhard und der Spielenachmittag startet um 13 und endet um 17 Uhr. Das Familien- und Kinderfest dauert aber noch bis 19 Uhr.

Spende zugunsten der "Kartei der Not"

Josef-Albert Schmid dankte ausdrücklich der Stadt und Oberbürgermeister Kunz: "Wir sind total froh, das wir eine super Sache."

Weil Stadt und Wirtschaftsvereinigung bei aller Festfreude auch diejenigen nicht vergessen wollen, denen es nicht so gut geht, haben Kunz und Schmid auf Anregung Grafs beschlossen, aus dem Getränkeumsatz die "Kartei der Not", das Leserhilfswerk unserer Zeitung, zu unterstützen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren