Newsticker

Personenschützer mit Corona infiziert: Heiko Maas in Quarantäne
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Neun Anrufe an einem Tag: Wieder melden sich Betrüger

Landkreis Dillingen

28.03.2019

Neun Anrufe an einem Tag: Wieder melden sich Betrüger

Im Landkreis versuchen immer wieder Unbekannte, Menschen über das Telefon zu betrügen.
Bild: Julian Stratenschulte, dpa (Symbol)

Immer wieder versuchen Unbekannte, Menschen zu betrügen. So kann man sich schützen.

Immer wieder versuchen Unbekannte, Menschen im Landkreis zu betrügen. Eine Masche: Ein falscher Polizist ruft an. Bislang weiß die Polizeiinspektion allein vom vergangenen Mittwoch zwischen 9 und 21 Uhr von acht Anrufen in Dillingen und einem in Höchstädt. Neun Anrufe an einem Tag.

Betrüger im Landkreis Dillingen: Opfer reagieren richtig

In allen Fällen gab sich ein bislang unbekannter Mann als Polizeibeamter aus und erklärte den Angerufenen, dass es sich um einen Notfall handeln würde. Dabei forderte er die Anschlussinhaber auf, sofort Fenster und Türen zu schließen. In einigen Fällen sollten die Personen außerdem das Haus verlassen. In vier Fällen erklärte der angebliche Polizist, dass bei einem Einbrecher eine Namensliste gefunden wurde, auf dem auch der Name der angerufenen Person stehen würde. Alle angerufenen Personen reagierten richtig und beendeten die Gespräche, ohne das es zu weiteren Forderungen kam.

Die Polizei Dillingen rät hierzu, niemals persönliche Daten am Telefon preiszugeben. Polizeibeamte fragen nicht am Telefon nach Geld- oder Vermögenswerten. Durch verschiedene Vorwände versuchen Telefonbetrüger immer wieder grade ältere Menschen unter Druck zu setzen. In solchen Fällen einfach auflegen. Beim geringsten Zweifel sollte die angegebene Behörde persönlich angerufen werden. Hierbei sollte die Telefonnummer auf jeden Fall selbst herausgesucht oder über die Auskunft erfragt werden. Betrüger benutzen oft eine amtlich wirkende Telefonnummer wie etwa 110, um Seriosität vorzugaukeln. Weitere Tipps zum Schutz vor Betrug unter www.polizei-beratung.de. (pol)

Erst kürzlich hat ein Mann aus dem Raum Gundelfingen durch einen Telefonbetrüger mehr als 10.000 Euro verloren: Fische gestohlen, Fagott verschwunden, Mann betrogen

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren