1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Nun ist seine Posaune verstummt

30.04.2016

Nun ist seine Posaune verstummt

Franz Hummel starb. Er war Staufens letzter Bürgermeister

Im Alter von 90 Jahren ist Franz Hummel sen., Ehrenvorsitzender des Musikvereins Staufen, verstorben. Er war der Gründer des Musikvereins Staufen im Dezember 1979 und führte die Geschicke des Vereins bis 2002. 22 Jahre lang war er der Erste Vorsitzende, bis 1988 auch Dirigent. Bis zum Schluss war er dem Musikverein treu und spielte die 1. Posaune. 1937 trat Hummel – im Alter von zwölf Jahren als jüngstes Mitglied – in die damals bestehende Musikkapelle in Staufen ein.

Nach dem Zweiten Weltkrieg war nur eine Rumpfkapelle von sieben Musikern vorhanden. Hummel bemühte sich 1945 nach besten Kräften um Aufstockung und Fortführung der Blas- und Tanzkapelle. Er bildete aus, war Dirigent und machte stets Musik. Aufgrund familiärer und beruflicher Veränderungen löste sich die Kapelle 1957 auf. Franz Hummel musizierte weiter – in der Stadtkapelle in Giengen. Seit 1952 engagierte sich Hummel auch kommunalpolitisch in Staufen und war bis zur Eingliederung in die Verwaltungsgemeinschaft Syrgenstein am 1. Januar 1980 der letzte Bürgermeister der selbstständigen Gemeinde Staufen.

In seiner Freizeit brachte er sich vielseitig in die Vereine ein – sei es beim Fußball als Spieler oder Trainer oder als Sänger und Chorleiter beim Gesangverein, beim Schützenverein und beim Historischen Bürgerverein. Doch sein Herz schlug für den Musikverein, für den er bis ins hohe Alter als Musiker aktiv war. 2000 erhielt Hummel die höchste Auszeichnung des Allgäu-Schwäbischen Musikbundes, die Anstecknadel in Diamant mit Ehrenurkunde für 70 Jahre aktives Musizieren. Nun ist seine Posaune für immer verstummt. (pm)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
rz7lp12-6ffzsgvuko3wc317ob4_original.jpg
Landkreis Dillingen

Alle Infos zur Europawahl im Landkreis Dillingen

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden