Newsticker
Bundespräsident Steinmeier hat das neue Infektionsschutzgesetz unterzeichnet
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Organspende: Betroffene aus dem Landkreis sind enttäuscht

Landkreis Dillingen

20.01.2020

Organspende: Betroffene aus dem Landkreis sind enttäuscht

Die Mehrheit im Bundestag hat entschieden: Organspender wird oder besser bleibt, wer sich explizit dafür ausspricht und dies etwa mit einem Organspendeausweis dokumentiert.
Foto: Rolf Zoellner, epd

Plus Der Bundestag spricht sich gegen die Widerspruchslösung aus. Mediziner und auch Patienten aus dem Landkreis hatten sich eine andere Entscheidung gewünscht. Warum an den Landkreis-Kliniken wenig gespendet wird.

Am Schluss konnte Heidi Ostermair nicht einmal mehr selbstständig atmen. So schlecht ging es ihr. Seit Kindheitstagen litt sie an der unheilbaren Stoffwechselkrankheit Mukoviszidose. Irgendwann fiel ihr deshalb selbst das Treppensteigen schwer, sie hatte mehrere Darmverschlüsse. Ohne Beatmungsgerät hielt es die heute 45-Jährige nicht mehr aus. Als die Aussichten auf Heilung nicht schlechter hätten sein können, erhielt sie Ende 2008 die erlösende Nachricht: Nach drei Jahren auf der Warteliste war ein Spenderorgan gefunden. Ostermair erhielt die Lunge eines hirntoten Menschen. Ohne sie würde die Bissingerin heute wahrscheinlich nicht mehr leben.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren