1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Populäre Melodien glanzvoll aufgeführt

Wittislingen

28.12.2019

Populäre Melodien glanzvoll aufgeführt

Angela Pflüger dirigiert das Vororchester „Junge Egau Kids“ in der voll besetzten Pfarrkirche St. Ulrich und Martin in Wittislingen.
Bild: Gisela Ott

Beim Adventskonzert des Musikvereins Wittislingen bekommen die Zuhörer klassische Lieder und Filmmusik zu hören. Außerdem werden sie auf die grüne Insel entführt.

Der große, weihnachtlich geschmückte Altarraum der voll besetzten Wittislinger Pfarrkirche präsentierte sich zum alljährlichen Adventskonzert des Musikvereins Wittislingen besonders prächtig. Die Musiker der mitwirkenden fünf Orchester präsentierten ein abwechslungsreiches Programm, das neben modernen und feierlichen Musikstücken mit bekannten Adventsliedern zum Mitsingen einlud.

Eröffnet wurde der Abend mit zwei Adventsliedern, gespielt vom Vororchester „Junge Egau-Kids“ unter der Leitung von Angela Pflüger. Danach bewiesen die Schüler der Bläserklasse der Grundschule Wittislingen, geleitet von Ingrid Menzel, mit den Stücken „Trumpet Volutary“ von Jeremiah Clarke und „Freude schöner Götterfunken“ aus Ludwig van Beethovens 9. Sinfonie, dass bereits nach einem Jahr fleißigem Üben populäre Melodien aus Barock und Klassik glanzvoll aufgeführt werden können.

Es wird ganz still in der großen Kirche

Beim Auftritt der Kleinsten wurde es nun ganz still in der großen Kirche. Zusammen mit ihrer Leiterin Uschi Schwarzmann trugen die Vorschulkinder der Blockflötengruppe mit „Still, still, still“ und „Morgen kommt der Weihnachtsmann“ zart und mehrstimmig vertraute Weihnachtslieder vor.

Populäre Melodien glanzvoll aufgeführt

Nach einem gemeinsamen „O du fröhliche“ entführte die Jugendkapelle „Junge Egautaler“, unter der Leitung von Angela Pflüger, mit „Irish Dream“ von Kurt Gäble das Publikum musikalisch auf die grüne Insel. Mit sanften und verträumten Melodien skizzierten sie die natürliche Landschaft Irlands.

Geografisch gleich nebenan beheimatet folgte das beliebte englische Christmas Carol „Deck the Halls“ und das von den Musikern der Stammkapelle des Musikvereins und ihrer Dirigentin Bianca Hergöth gefühlvoll gespielte „Perfect“ des britischen Singer-Songwriters Ed Sheeran.

Bewegende Vertonung

Und wieder zurück auf die Insel führte die bewegende Vertonung eines bekannten irischen Segenswunsches „May the road rise“ von Markus Götz. Dabei harmonierte das Blasorchester hervorragend mit Gastmusikerin Schwester Hedwig Ruck an der Solo-Violine und transportierte mit dieser Melodie die Stimmung der Zuversicht und das Gefühl der Gemeinsamkeit besonders gut.

Anschließend zeigte die Jugendkapelle mit „Theme from E.T.“ , einem anspruchsvolleren Arrangement von Michael Sweeney, und der Titelmelodie „Go go go Joseph“ aus dem gleichnamigen Musical ihre Begeisterung für Filmmusik und erneut ihr Können.

„Rudolph, the red-nosed Reindeer“ als Zugabe

Das letzte Lied auf dem Programm war nicht nur allen Twilight-Saga-Fans ein Begriff. In „A Thousand Years“ von Christina Perri wird in einem wiegenden Rhythmus eine tausendjährige Liebe, die alle Sorgen und Ängste vergessen macht und die Zeit stillstehen lässt, besungen. Als Zugabe weckte das gemeinsam gespielte Stück „Rudolph, the red-nosed Reindeer“ zuletzt noch mal mit viel Schwung bei allen Besuchern die Lust, durch Klatschen und Singen mitzuwirken.

Am Ende bedankte sich der Erste Vorsitzende des Vereins, Paul Seitz, bei allen Mitwirkenden und Besuchern und lud anschließend ein, gemeinsam bei einer Tasse Glühwein oder Punsch den Abend gemütlich ausklingen zu lassen. (pm)

Das könnte Sie auch interessieren:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren