Newsticker
Inzwischen 13 Millionen Deutsche mit "Booster"-Impfung
  1. Startseite
  2. Dillingen
  3. Radelspaß: Das schwäbische Donautal ist eine Spitzenadresse

Radelspaß
15.09.2016

Das schwäbische Donautal ist eine Spitzenadresse

Tausende Menschen waren am Sonntag beim Radelspaß dabei und radelten eine der ausgeschilderten Strecken mit.
Foto: Karl Aumiller

Tausende Menschen waren mit ihren Drahteseln am Wochenende im Landkreis. Das Fazit der Veranstalter

Zugegeben: Das Wetter war perfekt. Aber das alleine war nicht der Grund, warum am vergangenen Wochenende Tausende Menschen beim Radelspaß mitgemacht haben. Da ist sich Landrat Leo Schrell sicher. Aus seiner Sicht war vielmehr die professionelle Organisation durch das Team von Donautal-Aktiv ausschlaggebend für das reibungslose Zusammenwirken von Dillinger Stadtverwaltung, den Bauhöfen der Streckenkommunen, den Feuerwehren, der Polizei und natürlich den vielen Veranstaltern entlang der Strecken. Daher dankte Schrell, stellvertretend für den Vorstand von Donautal-Aktiv, allen Beteiligten für dieses außerordentliche Engagement. Mehr als zufrieden war auch der Dillinger Oberbürgermeister Frank Kunz mit der Zentralveranstaltung in seiner Stadt. Erst die hohe Bereitschaft der vielen Ehrenamtlichen, etwas Besonderes zu bieten, macht aus einer gut geplanten Radrundtour ein Top-Event, wie es der Donautal-Radelspaß heute ist, sind sich Schrell und Kunz einig. Die langjährige Kooperation der beiden Tourismusorganisationen der Landkreise Dillingen und Günzburg, das jährliche Engagement der Kommunen und natürlich die besondere Treue von Sponsoren sowie Unterstützern zahlen sich, so Schrell, mittlerweile aus.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.