Newsticker
10.000 Impfdosen stehen bereit: Bayern beginnt mit Impfungen für Polizisten

Triathlon

13.06.2017

Rekordverdächtig

Am Wochenende ist es wieder soweit: Der große Triathlon in Lauingen geht in die nächste Auflage. Und die Zahl der Anmeldungen steuert langsam, aber sicher auf eine Rekordzahl hin – so beliebt ist die Sportveranstaltung mittlerweile in der Mohrenstadt.
Bild: Aumiller

So viele Anmeldungen für das Sport-Event des Jahres in Lauingen gab es noch nie. Unter ihnen sind Weltstars. Aber auch die kleinen Stars werden alles geben

Der 12. VR-Triathlon am 18. Juni in Lauingen steuert auf einen neuen Rekord zu. Zum Online-Anmeldeschluss am Sonntag lagen bereits über 500 Anmeldungen vor. Hinzu kommen über 100 Sportlern der Regionalliga Süd am Samstag, 17. Juni. Erfahrungsgemäß melden sich (gutes Wetter vorausgesetzt) weitere 100 Athleten bis kurz vor Start nach. So werden sich wieder über 700 Athletinnen und Athleten aus ganz Süddeutschland am Wochenende in Lauingen tummeln. Unter ihnen die Weltstars Faris Al-Sultan und Thomas Hellriegel, Sieger beim Ironman auf Hawaii. Ebenfalls wieder mit dabei Weltmeister Daniel Unger aus Ulm und Damen-Triathlon Legende Nicole Leder sowie der schwäbische Eisenmann Christian Brader aus Memmingen.

Mit dabei sind aber auch über 200 Volkstriathleten, die als Einzelkämpfer, wie Ex-Weltmeister Daniel Unger, oder in der Staffel am Sonntag auf die Strecke rund um den Schimmelturm gehen. Denn immer mehr Hobbysportler wagen sich beim Volkstriathlon an die 400 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren und fünf Kilometer Laufen. „Man braucht weder ein Rennrad noch einen Neoprenanzug“, betonte denn auch Hawaii Ironman Sieger Faris Al-Sultan gegenüber der Donau-Zeitung. Für ihn ist Triathlon „ein Mitmachsport“ für Jedermann und Breitensport par excellence. Dies zeigt auch die stetig wachsende Zahl der Teilnehmer beim Kindertriathlon, der bereits am Samstag, 17. Juni, ab 13 Uhr am Auwaldsee stattfindet und erneut von Triathlon-Legende Nicole Leder mitbetreut wird.

Bemerkenswert hoch ist auch die Zahl jener, die sich an die so genannte Kurzdistanz oder olympisch Distanz wagen (1,5 Kilometer Schwimmen, 40 Kilometer Radfahren, 10 Kilometer Laufen). Immerhin sind das ein Drittel der Teilnehmer unter ihnen Ironman Thomas Hellriegel und Ironwoman Nicole Leder.

Die ganz harten, die auf der Mitteldistanz zwei Kilometer Schwimmen, 80 Kilometer Radfahren und 20 Kilometer Laufen, stellen rund 20 Prozent der Teilnehmer. Hier treffen wir Christian Brader als Einzelkämpfer, aber auch Faris Al-Sultan, der als Schlussläufer in der Staffel mit Thomas Hörger und Harald Winter vom TRI TV Lauingen dreimal die Strecke zwischen Marktplatz/Herzog-Georg-Straße und Segrépromenade absolvieren wird. Die Zuschauer haben also genug Gelegenheit den Superstar, wie alle anderen Teilnehmer, anzufeuern. Die Dillinger Trommel-Truppe Pimento wird dabei für den musikalischen Wirbel sorgen.

Ergänzt wird der 12. VR-Triathlon am Samstag, 17. Juni, mit den Wettkämpfen der Regionalliga Süd Bayern. 14 Herrenteams und 13 Damenteams ringen um die Punkte in der Regionalliga Süd. Besonders spektakulär sind dabei die Rad-Verfolgungsjagden in der Lauinger Altstadt. Auch der 12. VR-Triathlon findet zu großen Teilen publikumsnah mitten in der Altstadt statt. Ziel ist der Marktplatz, wo auch die Siegerehrungen stattfinden und mit einem Bierzelt für das leibliche Wohl der Zuschauer gesorgt ist. Erich Gruber, Chef der Lauinger Triathleten, bittet die Anlieger um Verständnis für Behinderungen durch notwendige Sperrungen und Umleitungen in und um Lauingen und erinnert Besucher auch an die Sperrung der B16 zwischen Günzburg und Gundelfingen. Gruber wünscht sich dennoch viele Zuschauer, die den Lauinger Triathlon „zum Anfassen“ erleben wollen.

www.triathlon.tvl.de

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren