Newsticker
G7 fordern Gold-Embargo - Russland schießt wieder Raketen auf Kiew
  1. Startseite
  2. Dillingen
  3. Religion: Die neue Kruzifix-Debatte macht Behördenchefs nicht glücklich

Religion
27.04.2018

Die neue Kruzifix-Debatte macht Behördenchefs nicht glücklich

Die neue Kruzifix-Debatte macht Behördenchefs nicht glücklich.
Foto: Annette Zoepf

Wie Leiter staatlicher Einrichtungen im Landkreis den Vorstoß der bayerischen Staatsregierung sehen. Begeisterung schaut anders aus

 Die Entscheidung der Bayerischen Staatsregierung, im Eingangsbereich staatlicher Gebäude ein Kreuz aufzuhängen, beschäftigt auch Behördenleiter im Landkreis. Die meisten Behördenchefs wollen allerdings auf Anfrage unserer Zeitung den umstrittenen Vorstoß des neuen Ministerpräsidenten Markus Söder (CSU) nicht einordnen. Und richtig glücklich war niemand über die neue Kreuz-Debatte. Landrat Leo Schrell (FW), der Leiter des Dillinger Landratsamts und einstige CSU-Politiker, teilte etwa mit: „Ich möchte keine Aussage zu diesem Thema machen.“ Im Eingangsbereich des Dillinger Landratsamtes hängt bisher kein Kruzifix.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.