Newsticker

Putin: Weltweit erster Corona-Impfstoff in Russland zugelassen
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Salzburger Festspiele per Liveschalte nach Dillingen

Salzburger Festspiele

31.07.2020

Salzburger Festspiele per Liveschalte nach Dillingen

Das Plakat der Salzburger Festspiele 2020 zum 100-jährigen Jubiläum.
Bild: Barbara Gindl/APA/dpa

Plus Fabian Halbig, Schlagzeuger der Killerpilze, bringt die Salzburger Festspiele ins Filmcenter Dillingen. Darum hält er dieses Unterfangen für ein bisschen naiv.

Fabian Halbig kann es noch nicht ganz glauben. Seine Firma Nordpolaris bringt gemeinsam mit 24 Bilder und Unitel die Salzburger Festspiele am Samstag ins Filmcenter nach Dillingen sowie in über 100 weitere Kinos in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Opernfans aus der Region können live dabei sein, wenn in der Felsenreitschule Richard Strauss’ grandiose Oper Elektra aufgeführt wird und Tobias Moretti am Domplatz den Jedermann gibt. „Die Festspiele sind das einzige Klassik-Festival, welches diesen Sommer nicht abgesagt wurde“, teilt Fabian Halbig in den sozialen Medien mit.

Bild: Simon Kiefer

Fabian Halbigs Produktionsfirma überträgt Salzburger Festspiele

Der Donaualtheimer ist unter anderem als Schlagzeuger der Killerpilze bekannt. Die Produktionsfirma Nordpolaris, die er mit Florian Kamhuber führt, sei mit dem Projekt ein enormes Risiko eingegangen. Die großen Filmverleiher verschieben laut Halbig in der Krise ihre Kinostarts ins Ungewisse. Die Kinobetreiber leiden unter der Programmknappheit, kämpfen ums Überleben. Die Übertragung der Salzburger Festspiele sei für eine junge Firma wie Nordpolaris ein „bisschen naiv“, gibt Halbig zu. Die vergangenen Wochen waren für die jungen Filmproduzenten eine lehrreiche Herausforderung. „Ich habe zum Beispiel zum ersten Mal in meinem Leben einen Satelliten gebucht, mit hochrespektablen Festspiel-Menschen kommuniziert und die Plattform www.salzburgimkino.de ins Leben gerufen“, beschreibt der 27-Jährige seine Erfahrungen.

Das sei nur mithilfe vieler schlafloser Nächte und dank „toller Mitstreiter und Partner“ möglich gewesen. Ein Restrisiko besteht, aber der Absolvent der Hochschule für Fernsehen und Film in München bleibt gewohnt positiv: „Ich hoffe natürlich, dass das alles glimpflich ausgeht, aber schon jetzt bin ich einfach verdammt stolz, was man in vier Wochen alles erreichen kann und was ich schon wieder gelernt hab.“

Salzburger Festspiele per Liveschalte nach Dillingen

Salzburger Festspiele live im Filmcenter Dillingen zu sehen

Die Salzburger Festspiele feiern dieses Jahr ihr 100-Jähriges. Das Klassikevent beginnt in der Felsenreitschule am Samstag, 1. August, um 17 Uhr mit der Premiere von Richard Strauss’ Elektra in einer Neuinszenierung von Krzysztof Warlikowksi unter der musikalischen Leitung von Franz Welser-Möst. Für das Stück stehen mit Ausrine Stundyte, Asmik Grigorian und Tanja Ariane Baumgartner auf der Bühne, welche die Elektra, so das Versprechen der Veranstalter, zu einem Highlight der Festspiele werden lassen. Live vom Domplatz in Salzburg gibt es dann ab 21 Uhr den Jedermann. Das Stück von Festspielgründer Hugo von Hofmannsthal zieht jährlich tausende Menschen nach Salzburg. Seit seiner Uraufführung vor 100 Jahren ist das Theaterstück stets als erstes ausverkauft und gilt als der Klassiker der Salzburger Festspiele. (mit pm)

Tickets gibt es an der Kinokasse oder online unter www.filmcenter-dillingen.de.

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren