Newsticker

Corona-Ausbruch in Niederbayern: 166 Infizierte in Konservenfabrik von Mamming
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Schlange verirrt sich in Kantine einer Gundelfinger Firma

Gundelfingen

16.07.2020

Schlange verirrt sich in Kantine einer Gundelfinger Firma

Eine Ringelnatter (Symbolfoto) hat sich in die Kantine einer Gundelfinger Firma verirrt.
Bild: Wolfgang Schneider/dpa (Symbolfoto)

Aufregung in einer Gundelfinger Firma: Eine Schlange hatte sich in die Kantine verirrt. Die Feuerwehr war im Einsatz.

Die Polizei ist am Mittwoch gegen 11 Uhr zu einem Unternehmen in die Peterswörther Straße nach Gundelfingen gerufen worden. Bereits in der Nacht war dort in der Kantine der Firma eine Schlange gesichtet worden.

Feuerwehr montiert Wandelemente einer Kabine ab

Zusammen mit einem Schlangenexperten montierten Einsatzkräfte der Gundelfinger Feuerwehr Wandelemente der Kantine ab und konnten eine etwa 80 Zentimeter lange Ringelnatter ausfindig machen.

In seinen natürlichen Lebensraum ausgesetzt

Nachdem das harmlose Tier eingefangen war, konnte es in seinen natürlichen Lebensraum zurück ausgesetzt werden.

Schlange verirrt sich in Kantine einer Gundelfinger Firma

Erst vor Kurzem hatte eine Kornnatter in Lauingen für Aufregung gesorgt

Erst am 30. Juni hatte eine Anwohnerin in Lauingen wegen eines exotischen Fundes die Polizei gerufen. Die Frau hatte eine Schlange vor einem Mehrfamilienhaus in der Waihengeyerstraße in Lauingen gesichtet. Die herbeigerufenen Polizeibeamten fingen die amerikanische weiße Kornnatter mit einem Eimer ein. Das etwa einen Meter lange Exemplar wurde einem Reptilienexperten übergeben. Über die Herkunft des ungiftigen Kriechtieres bestehen derzeit keine Erkenntnisse. (pol)

Lesen Sie auch:
Als Säugling ausgesetzt: So geht es dem Jungen heute
Gutachter: Findelkind-Mutter "instrumentalisiert" ihre Behinderung

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren