1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Schlechter Empfang in Unterliezheim

Bürgerversammlung

29.04.2019

Schlechter Empfang in Unterliezheim

Die Sendemastanlage in Lutzingen soll optimiert werden.
Bild: Weitershausen

Von der versprochenen LTE-Qualität sei man weit entwerft. Und jetzt?

Die Aussichten auf einen einwandfreien Mobilfunkempfang in LTE-Qualität für Unterliezheim waren nach der Errichtung des Funkmastens an diesem Standort in Lutzingen optimal. So wurde es bei einer Gemeinderatssitzung von einem zuständigen Planer vorgestellt. Doch weit gefehlt. Denn aus dem Kreis der rund 30 Besucher bei der Bürgerversammlung Unterliezheim wurde Kritik laut. „Die Empfangsqualität für Unterliezheim hat sich nur minimal verbessert“, bemängelte beispielsweise Bernd Wirth. Von der versprochenen LTE-Qualität sei Unterliezheim weit entfernt.

Ein weiterer Besucher sagte, dass laut anderen Aussagen von Fachleuten ein Standort des Funkmastens nur rund 200 Meter auf der anderen Straßenseite in Richtung Schwennenbach die gewünschte LTE-Übertragungs- und Empfangsqualität gebracht hätte. Bürgermeister Eugen Götz sagte, er und die Gemeinderatsmitglieder seien sich dieses Problems bewusst, hätten jedoch dieser Standortentscheidung zum damaligen Zeitpunkt zugestimmt, da die Planer der Anlage den Standort mit „optimal“ bezeichneten. Götz selbst habe sich mittlerweile telefonisch und schriftlich an die Verantwortlichen der Telekom gewandt, um eine Empfangsoptimierung auszuloten.

Auf die Frage nach vorhandenen Bauplätzen in Unterliezheim nannte Eugen Götz die Zahl für beide Baugebiete insgesamt neun freie Plätze. Begonnen hatte Bürgermeister Götz die Bürgerversammlung nach seinem Dank an alle Personen, die sich ehrenamtlich für die Gemeinde engagieren, mit dem Rückblick auf den Haushalt sowie die ausgeführten Maßnahmen im abgelaufenen Jahr 2018. Anschließend erläuterte er den Versammlungsbesuchern den Haushaltsplanentwurf für das Jahr 2019 mit einem Ausblick auf künftige Maßnahmen. So müssten im Baugebiet Holzbauernberg in Unterliezheim noch restliche Arbeiten verrichtet werden. Darüber hinaus beschäftige sich die Gemeinde mit landwirtschaftlichen Vertretern aus Unterliezheim und Lutzingen mit dem Ausbau des Kernwegenetzes. Des Weiteren werde seitens der Gemeinde über die Asphaltierung des Feldwegs von der Pumpstation zur Weiherstraße in Unterliezheim nachgedacht.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren