3 Bilder
Bild:
zurück
Foto:

Das Stützgerüst vor dem Rathaus in der Dillinger Königstraße soll kommende Woche abgebaut werden – voraussichtlich bis zur Dillinger Nacht am 28. September, die derzeit schon am Mitteltorturm beworben wird, kann die Straße wieder in beide Richtungen befahren werden.

Foto: Berthold Veh

Der Wiederaufbau des ausgebrannten Dillinger Rathauses schreitet voran. Unser Foto zeigt Oberbürgermeister Frank Kunz an der Fassade.

Foto: Berthold Veh

Der Wiederaufbau des ausgebrannten Dillinger Rathauses schreitet voran. Unser Foto zeigt  den Großen Sitzungssaal. 

Dillingen
12.09.2018

Schloss- und Königstraße müssen gesperrt werden

Der Rathaus-Wiederaufbau in Dillingen läuft auf Hochtouren. Das Stützgerüst wird abgebaut. Bis zu einem besonderen Event am 28. September soll es weg sein.

Beim offiziellen Startschuss zum Rathaus-Wiederaufbau Ende April hatten die Handwerker versprochen: „Bis September sind wir fertig!“. Diese ambitionierte Vorgabe kann nun eingehalten werden. Die Dachstuhl-Arbeiten am ausgebrannten Teil des Dillinger Rathauses wurden in diesen Tagen wie geplant abgeschlossen.

Aus diesem Grund kann jetzt auch das Stützgerüst, das diesen Gebäudeteil bislang hielt, abgebaut werden. Ein schmaleres Fassadengerüst bleibt nach Angaben der Stadtverwaltung zunächst weiterhin bestehen.

Mit dem Rückbau des großen Stützgerüsts gibt es bis Ende September auch Veränderungen in der Verkehrsführung: Bereits am heutigen Donnerstag werden die Gerüstbauer in der Schlossstraße mit den Arbeiten beginnen. Die Straße kann daher bis zum Abschluss des Rückbaus nicht befahren werden. Anschließend wird die bisherige Einbahnstraßenregelung bis Ende der Baumaßnahme fortgesetzt.

Ab Montag, 17. September, wird dann auch entlang der Nord-Fassade des Rathauses das Gerüst entfernt. Hierzu muss die Königstraße in diesem Straßenabschnitt, wie Sprecher Jan Koenen mitteilt, bis voraussichtlich Ende nächster Woche für den Fahrzeugverkehr gesperrt werden. Die Basilikastraße bleibt zunächst noch wegen der Baustellen-Einrichtung gesperrt – aus diesem Grund wird auch die derzeitige Einbahnstraßen-Richtung in der Klosterstraße während der weiteren Bauzeit beibehalten.

Zuletzt soll der Abbau des Baukrans erfolgen. Dieser ist für Montag, 24. September, vorgesehen. Sollte Wind den Abbau verhindern, ist Dienstag, 25. September, als Ausweichtermin vorgesehen.

Ziel aller beteiligten Firmen und Handwerker war es, die Königstraße bis zur Dillinger Nacht am 28. September wieder „frei“ zu bekommen. Wenn alles weiterhin gut läuft, wird dies nun laut Mitteilung der Stadt planmäßig erreicht. (pm)

Facebook Whatsapp Twitter Mail
Das könnte Dich auch interessieren: