1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Schöne Höchstädterin wird Gesicht von Tierschutzorganisation

Model-Karriere

16.02.2015

Schöne Höchstädterin wird Gesicht von Tierschutzorganisation

Copy%20of%20sport-ramona.tif
2 Bilder
Ramona Bernhard ist das neue Werbegesicht der Tierschutzorganisation „Sea Shepard“.
Bild: Oliver Burghart Agentur

Ramona Bernhard aus Höchstädt ist das neue Gesicht der Tierschutzorganisation „Sea Shepherd“. Abseits der Kamera lebt die 26-Jährige allerdings ganz bodenständig.

Die Haare zu einem Knödel auf dem Kopf gebunden, ein wenig Wimperntusche, eine blaue Jeans und ein gestreifter Pullover. Ramona Bernhard sitzt an diesem Vormittag auf ihrer Couch im Wohnzimmer. Ungestylt. So, sagt sie, kennt man sie. So gehe sie aus dem Haus. Und so, wolle sie auch auf jeden Fall bleiben. Natürlich. Dass die 26-jährige Höchstädterin aber auch ganz anders sein kann, zeigen Bilder von ihr. Freizügig, sexy, erotisch, wild. Mal nur im Bikini, mal in knappen Sportklamotten oder in Reizwäsche. Ramona Bernhard ist das neue Gesicht am Modelhimmel. Und das, hätte sie von sich selbst am Allerwenigsten geglaubt.

Als Kind wollte sie nicht fotografiert werden

Ramona Bernhard ist in Nördlingen geboren, lebt aber seit mehr als 15 Jahren in Höchstädt. Dort hat die hübsche blonde Frau mit den vielen Sommersprossen ihre Freunde und Familie. Nach ihrer Schulzeit lernte sie den Beruf der Krankenschwester und übt diesen auch heute noch aus – mit voller Leidenschaft. „Das macht mir Spaß, das würde ich nie aufgeben“, sagt sie. Denn seit circa fünf Jahren hat Ramona Bernhard noch einen zweiten Beruf. Sie ist Model. Bikinimodel. „Und das, obwohl ich eigentlich total zurückhaltend bin und mich nie gerne fotografieren habe lassen. Schon als Kind habe ich das nicht gerne gemacht“, erzählt sie und schmunzelt. Denn heute steht sie gerne vor der Kamera, kann auf Knopfdruck lachen, sexy schauen oder ernst blicken. „Das habe ich mir alles selbst beigebracht und mit jedem Job ist es besser geworden.“

Werbegesicht für "Sea Shepherd"

Zur Modelkarriere ist sie über ihren jetzigen Manager und Partner Oliver Burghart gekommen. Der gebürtige Lauinger sprach sie an, er sah Potenzial, wie er sagt. „Ihr natürlicher Typ, vor allem mit den Sommersprossen, ist gefragt“, sagt er. Und er behielt recht: Schon nach ihrem ersten Catwalk kamen Anfragen. Mittlerweile ist Ramona Bernhard gebucht für die Automarken Kia oder Mini, sie posiert auch für die Kette AWG oder MySecret. Sie ist unter Vertrag bei der Stuttgarter Modelagentur Dolz&Burghart. Bei einem nationalen Wettbewerb holte sie sich den Titel „Miss Tourism Germany“, im Dezember dieses Jahres trifft sie in Venezuela auf weltweite Konkurrenz. Auch in einem amerikanischen Magazin wurde sie schon auf dem Cover abgebildet und auf der Internetplattform vajando.de wird mit ihr für Urlaubsziele geworben. Der neuste Deal ist aber etwas ganz Besonderes: Ramona Bernhard ist das neue Gesicht der weltweit anerkannten Tierschutzorganisation „Sea Shepherd“. Schon Pamela Anderson oder andere Stars haben vor ihr für die Organisation gemodelt. „Ich finde das sehr toll. Ich bin gespannt, was alles auf mich zukommt“, sagt die 26-Jährige, die selbst Besitzerin eines kleinen Hundes ist.

Vom Modeln leben kann sie nicht

Von ihrer Modelkarriere leben, dafür reicht es noch nicht, erzählt sie weiter. Aber das sei auch nicht ihr Ziel. „Ich will das machen, so lange ich jung bin und soweit kommen, wie es mir möglich ist. Mein Beruf ist aber Krankenschwester.“ Dass sie mit ihren Traummaßen hauptsächlich als Bikini-, Unterwäsche- und Sportmodel gebucht wird, mache ihr nichts aus. Im Gegenteil. „Am Anfang hatte ich Bedenken, was meine Familie dazu sagt. Gerade meine zwei älteren Brüder sind in der Hinsicht sehr streng. Aber alle stehen hinter mir und sind sehr stolz. Das ist ein gutes Gefühl“, so die 26-Jährige. Damit ihr Körper aber in Form bleibt, dafür muss auch die Höchstädterin einiges tun. Vier Mal die Woche treibt sie Sport, wechselt zwischen Ausdauer und Kraft ab. Mit gesunder Ernährung beschäftigt sie sich seit sie 17 Jahre ist. Und: „Viel schlafen und ganz viel trinken“, verrät sie. Der Erfolg gibt ihr Recht: 93, 61, 91.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
DSC02219.JPG
Dillingen

Theater der Bona-Schüler: Was für ein Liebeschaos

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen