1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Schülerzahlen gehen deutlich zurück

Kommunalpolitik

20.03.2013

Schülerzahlen gehen deutlich zurück

Rund 2,9 Millionen Euro wurden bislang in die Sanierung der Grund- und Mittelschule investiert.
Bild: Bronnhuber

Rund 90 Zuhörer bei der Bürgerversammlung in Bissingen

Von Simone Bronnhuber

Bissingen 28 Schüler weniger. Ein dramatischer Rückgang, wie Bürgermeister Michael Holzinger sagte. Haben 2011 noch 214 Kinder und Jugendliche die Grund- und Mittelschule in Bissingen besucht, waren es 2012 nur noch 186. „Und der Trend ist weiter sinkend“, so Holzinger. Bei der Bürgerversammlung am vergangenen Dienstagabend referierte er vor rund 90 Zuhörern aus der Marktgemeinde über gemachte oder geplante Aktionen, aktuelle Haushaltszahlen und über die Auswirkungen des demografischen Wandels.

2,9 Millionen Euro in Sanierung gesteckt

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Rund 2,9 Millionen Euro habe man bereits in die Sanierung der Bissinger Schule investiert. Die Arbeiten sind fast fertig, einzig der Osttrakt wurde noch nicht angepackt. „Der ist momentan nicht förderfähig, weil wir zu wenig Kinder haben“, so Holzinger. Deshalb würde man über eine weitere Nutzung – etwa eine Unterkunft für den Musikverein – derzeit auch nachdenken. „Unser Problem ist, dass die Jugendlichen aus dem oberen Kesseltal nicht an unsere Mittelschule gehen, sondern an die Werkrealschule in Dischingen wechseln“, so Holzinger weiter. Die „Konkurrenz“ aus Baden-Würtemberg würde über die Landesgrenzen hinaus kräftig weiter Werbung machen, das mache sich in Bissingen deutlich bemerkbar.

hatten zumindest an diesem Abend aber die Bürger nicht. Nach dem offiziellen Teil fand keine Diskussion statt. Auch die Erhöhung der Wassergebühren von 74 auf 88 Cent pro Kubikmeter gaben keinen Anlass zur Aufregung. Seit 1. Januar müssen die Kesseltaler die neuen Preise zahlen. Die Grundgebühr stieg auf 50,70 Euro im Jahr. Das größte Projekt – nachdem das neue Rathaus fast komplett fertiggestellt ist – ist in diesem Jahr der Neubau der Kinderkrippe. In Bissingen haben dort künftig 24 unter Dreijährige Platz. Geplante Kosten: 990000 Euro.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
DSC_0105.JPG
Syrgenstein

Das geplante Gerätehaus erregt die Gemüter

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden