1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Schwerer Unfall in Aislingen

Polizeireport

20.11.2019

Schwerer Unfall in Aislingen

Ein Bagger musste den gekippten Lastwagen wieder aufrichten. Der Fahrer war in die Augsburger Uniklinik geflogen worden.
Bild: Freiwillige Feuerwehr Lauingen

In einer Linkskurve kippt ein Lastwagen um. Der Fahrer ist nicht angeschnallt

In einem Kieswerk in Aislingen ist ein 30 Jahre alter Lastwagenfahrer bei einem Betriebsunfall schwer verletzt worden. Der Unfall ereignete sich am Montagnachmittag im Landkreis Dillingen, als der Mann mit seinem mit Kies beladenen Lastwagen in eine Linkskurve fuhr. Durch den Schwung verrutschte der Kies, wodurch der Lastwagen auf die rechte Fahrzeugseite kippte. Der 30-jährige Fahrer wurde dabei im Fahrerhaus herumgeschleudert und erlitt nach Angaben der Dillinger Polizei schwerste Kopfverletzungen. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in die Augsburger Uniklinik geflogen.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Eine Sprecherin der Polizei sagte am Dienstag, dass der Fahrer „recht zügig“ in die Kurve gefahren sei. Zudem sei er nicht angeschnallt gewesen. Bei dem Unfall flossen Diesel- und Hydraulikflüssigkeiten aus dem Lastwagen, welche von der Feuerwehr entfernt wurden. Die Lauinger Feuerwehr war mit drei Fahrzeugen und 17 Ehrenamtlichen im Einsatz. Sie versorgte den Verunfallten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes und unterstützte bei der Bergung des Lastwagens.

Da der Einsatzort an der Ortsgrenze von Lauingen gemeldet war, wurde in der ersten Alarmierung die Lauinger Wehr verständigt, teilte diese mit. Der Kommandant der Aislinger Feuerwehr wurde über den Einsatz im Aislinger Ortsgebiet telefonisch benachrichtigt. (pol)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren