1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Seehofer im Gespräch mit jungen Leuten

Lauingen

03.05.2012

Seehofer im Gespräch mit jungen Leuten

Von den Schülern der Lauinger Berufsschule neugierig umringt wurde gestern Morgen Ministerpräsident Horst Seehofer.
5 Bilder
Von den Schülern der Lauinger Berufsschule neugierig umringt wurde gestern Morgen Ministerpräsident Horst Seehofer.
Bild: Foto: von Neubeck

Beim offiziellen Besuch hat Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer im Landkreis Dillingen in Berufs- und Realschule Station gemacht.

Den „Kaspar“ in der Klasse hatte Horst Seehofer schnell ausgemacht und ihn zu sich aufs Podium und ans Rednerpult geholt. Oliver Burghart hatte sichtlich seinen Spaß daran, sich als „Klassenkaspar“ zu outen, der zur offensichtlichen Überraschung des bayerischen Ministerpräsidenten auch noch gute Schulnoten vorweisen konnte: „Dann bist du ja besser, als ich es war“, sagte der Gast aus München schmunzelnd.

Immer wieder suchte Horst Seehofer gestern bei seinem ersten offiziellen Besuch im Landkreis Dillingen als Ministerpräsident das Gespräch mit den jungen Leuten, die ihm auch bereitwillig als Gesprächspartner zur Verfügung standen und keine Berührungsängste mit dem CSU-Parteivorsitzenden zeigten. Und immer wieder wollte Horst Seehofer von den Schülerinnen und Schülern auch wissen, ob es ihnen in der Schule gefällt und ob sie mit ihren Lehrern zufrieden sind.

Landrat Leo Schrell, auf dessen Initiative die Besuchsobjekte Berufs- und Realschule sowie Firma Grünbeck ausgesucht worden waren, war es neben vielen anderen Themen ein besonderes Anliegen, auf die Dringlichkeit des Weiterbaus der Ortsumfahrung der Bundesstraße 16 in Höchstädt zu drängen.

Der Ministerpräsident ließ sich die Sachlage des fehlenden direkten Autobahnanschlusses und die Notwendigkeit einer guten Anbindung durch eine voll ausgebaute Bundesstraße erläutern und sagte dann seine Unterstützung zu.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren