1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Sie helfen rund um die Uhr

Neujahrsempfang

14.01.2014

Sie helfen rund um die Uhr

Bürgermeister Wolfgang Schenk dankte (von links) Thomas Ranglack (BRK Bereitschaft Lauingen), Raiko Ullrich (DLRG Dillingen), Walter Schneider (BRK Kreisverband Dillingen), Alexander Bayer (BRK Wasserwacht Lauingen), Johannes Prommer (Polizeiinspektion Dillingen), Anton Graf (Feuerwehr Frauenriedhausen), Peter Hörmann (Feuerwehr Veitriedhausen), Stephan Böhm (Feuerwehr Lauingen) und Hubert Preiß (THW Dillingen).
Bild: Sartor

Hilfsorganisationen wurden im Lauinger Rathaus geehrt

Von Stephanie Sartor

Lauingen Seit jenem stürmischen Abend, an dem Wolfgang Schenks Frau nach einem Ruderausflug als vermisst gemeldet wurde, weiß Lauingens Bürgermeister die Arbeit der Hilfsorganisationen im Landkreis noch mehr zu schätzen. Seiner Frau ging es gut, sie war in Sicherheit – doch seit Schenk am Ufer der Donau stand und den Tauchern zusah, wie sie in ihre Anzüge schlüpften, habe er noch einmal ein anderes Bewusstsein für die Arbeit der vielen ehrenamtlichen Helfer entwickelt, erzählt er. Es war ihm deswegen ein besonderes Anliegen, Hilfsorganisationen aus der Region beim Neujahrsempfang, der von der Fanfare Brass Band musikalisch gestaltet wurde, zu ehren.

150 Feuerwehreinsätze im vergangenen Jahr

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Zum einen waren das die Feuerwehren aus Lauingen, Frauenriedhausen und Veitriedhausen. Allein die Lauinger Wehr hatte im vergangenen Jahr 150 Einsätze mit 3381 Einsatzstunden. Kommandant Stephan Böhm sprach über die Mitgliedersituation: „Wir bewegen uns gerade noch im Soll“, so Böhm, der darauf hinwies, dass tagsüber oft nur acht von 56 Mitgliedern zur Verfügung stünden. Geehrt wurde auch der Ortsverband Dillingen des Technischen Hilfswerks. „Sie arbeiten dann, wenn es wirklich eng wird“, so Schenk. 50 aktive Helfer hätten 2013 über 18000 ehrenamtliche Stunden geleistet und sich unter anderem um Sturmschäden, Wasserschäden oder die Suche nach Vermissten gekümmert, sagte Ortsbeauftragter Hubert Preiß.

Auch der Polizeiinspektion Dillingen wurde im Lauinger Festsaal gedankt. Polizeioberrat Johannes Prommer erklärte anhand von Fotos, auf denen etwa die Arbeit der Spurensicherung oder ein völlig zerstörtes Auto nach einem Unfall zu sehen waren, die tägliche Arbeit der Polizisten. „Wir sind an 365 Tagen im Dienst, rund um die Uhr“, so Prommer.

Für den BRK-Kreisverband sei jetzt im Fasching Hochsaison, berichtete Vorsitzender Walter Schneider. Bei allen Veranstaltungen seien Ehrenamtliche dabei. Insgesamt leisteten die Helfer 2013 100000 Einsatzstunden. Eine Bitte hatte er dann noch an Schenk: Die Unterbringung der Einsatzkräfte am Auwaldsee müsse verbessert werden.

Die BRK Wasserwacht, Ortsgruppe Lauingen, laut Schenk „ein unverzichtbarer Partner bei vielen Veranstaltungen“ berichtete über ihre Pläne, eine neue Wasserrettungsstation am Auwaldsee zu errichten. Außerdem sprach der Vorsitzender Alexander Bayer über die Angebote der Wasserwacht – etwa die Schwimmkurse, die unbedingt nötig seien, weil viele Kinder nicht richtig schwimmen könnten. „Gerade in einem Landkreis mit so viel Wasser ist eine Schwimm-Ausbildung für Kinder wichtig“, sagte Schenk. Zu den geehrten Organisationen gehörte auch die Lauinger Ortsgruppe der DLRG. Stellvertretender Vorsitzender Raiko Ullrich berichtete unter anderem über den Einsatz beim Hochwasser in Deggendorf und in Schönebeck bei Magdeburg. Am Auwaldsee und Wünschsee seien 2013 zudem rund 800 Wachstunden geleistet worden.

„Sie alle nehmen opfern Zeit und nehmen Geld in die Hand, um anderen zu helfen. Danke,“ würdigte Schenk den Einsatz.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
DSC_0105.JPG
Syrgenstein

Das geplante Gerätehaus erregt die Gemüter

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen