Newsticker

Zahl der Corona-Neuinfektionen erreicht höchsten Wert seit April
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. So können sich Dillinger Ärger bei der Parkplatzsuche ersparen

Dillingen

16.09.2020

So können sich Dillinger Ärger bei der Parkplatzsuche ersparen

Bis zum Herbst 2021 werden im neuen Parkhaus in der Nähe des Bahnhofs und angrenzend an das neue Bildungszentrum 300 Parkplätze geschaffen.

Plus Der Bau des Dillinger Parkhauses hat begonnen. Allerdings fehlen jetzt 130 Parkplätze in der Nähe des Dillinger Bahnhofs. Es gibt eine Lösung.

Nach der Einweihung des Hauses der Wirtschaft Nordschwaben ist am Mittwoch mit dem Baubeginn am Parkhaus in Dillingen das nächste Millionenprojekt in der Kreisstadt gestartet. Bis zum Herbst 2021 werden in der Nähe des Bahnhofs und angrenzend an das neue Bildungszentrum 300 Parkplätze geschaffen.

Viele Autofahrer suchen beim Dillinger Bahnhof nach Parkplätzen

Während der Bauzeit fallen allerdings 130 Stellplätze weg, die Baustelle wurde am Mittwoch mit Zäunen abgegrenzt. Für Autofahrer, die in der Nähe des Dillinger Bahnhofs parken wollen, hat jetzt eine fieberhafte Suche nach Stellplätzen begonnen. Es gibt aber eine einfachere Lösung. Oberbürgermeister Frank Kunz rät Autofahrern, auf dem Festplatz Donaupark zu parken. Die Stadt hat einen kostenlosen Shuttle-Bus vom Festplatz zum Bahnhof, bei nur einem Zwischenstopp am Bayerisch-Hof-Platz, eingerichtet. Er fährt montags bis freitags von 6.30 bis 18.30 Uhr etwa im 15-Minuten-Takt. „Das ist stressfreier als eine langwierige Parkplatzsuche“, sagt Kunz. Bei einem Testlauf am Montag war der kostenlose Busservice allerdings nur von drei Menschen genutzt worden. Am Dienstag waren es dann laut Stadtverwaltung sechs Fahrgäste, und am Mittwoch bis Mittag bereits zehn.

Das neue Parkhaus wird etwa 7,5 Millionen Euro kosten. Die Planung und Bauleitung hat wie beim Haus der Wirtschaft das Büro Obel-Architekten aus Donauwörth übernommen. Mehr als 300 Parkplätze mit einer bequemen Einstiegsbreite von 2,75 Meter sollen hier auf mehreren Ebenen entstehen. Auf dem bisherigen Areal standen nur rund 130 Stellflächen zur Verfügung. "Unsere Stadt wächst - und damit auch der Bedarf an Parkraum in unmittelbarer Nähe zum Bahnhof", dieses Fazit zogen die Mitglieder des Dillinger Stadtrats 2016, als sie mit der Aufstellung des notwendigen Bebauungsplans den Startschuss für die Planungen des Parkhauses gaben.

Die Errichtung dieser Infrastruktureinrichtung war auch ein wichtiges Argument bei der Ansiedlung des "Hauses der Wirtschaft" der IHK. 2017 entschied sich die Vollversammlung der Industrie- und Handelskammer dafür, diese "Anlaufstelle für Unternehmen aus Nordschwaben" direkt neben dem zukünftigen Parkhaus zu bauen.

So können sich Dillinger Ärger bei der Parkplatzsuche ersparen

Kommunalunternehmen hat Förderungen des Freistaats beantragt

Michael Bregel, Vorstandsvorsitzender des Kommunalunternehmens, kalkuliert mit einer Bauzeit des Parkhauses von rund einem Jahr. Ab Herbst 2021 sollen die neu entstandenen Flächen genutzt werden können. Das Kommunalunternehmen hat Förderungen des Freistaats für das 7,5-Millionen-Projekt beantragt. Die Zuschussfähigkeit begründet sich laut Stadtverwaltung damit, dass das Parkhaus eine attraktive Schnittstelle zwischen Auto und ÖPNV bilden wird. Viele Parkplätze im Parkhaus sind als sogenannte "Park&Ride-Flächen" vorgesehen und sollen Bahnkunden ein bequemes Umsteigen ermöglichen. Die Süd- und West-Fassade des Gebäudes sollen möglichst großflächig und intensiv begrünt werden. Auf den Dachflächen, welche die Zufahrten vor der Witterung schützen, ist eine spätere Nutzung mit Fotovoltaik möglich.

Die Bahnhofstraße kann in den kommenden Wochen wie gewohnt befahren werden. Etwa ab November soll dann baustellenbedingt eine Einbahnstraße eingerichtet werden. Vonseiten des Kommunalunternehmens und der Stadt werden alle Anlieger und Betroffenen um Verständnis für die Maßnahmen gebeten. (mit pm)

Lesen Sie auch:
Dillingen hat "einen neuen Leuchtturm“ für die berufliche Bildung
Dillingen feiert das Haus der Wirtschaft
Ein großer Tag für Dillingen und Nordschwaben

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren