Newsticker

Corona: 90 Prozent der Deutschen lehnen Demos gegen Corona-Maßnahmen ab
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. So pflegt man den Austausch

Treffen

07.10.2019

So pflegt man den Austausch

Partnerschaftsbeauftragte aus mehreren Gemeinden – auch weit über den Landkreis hinaus – kamen im Blindheim zusammen und haben ihre Erfahrungen ausgetauscht.
Bild: Jürgen Leinweber

In Blindheim kommen Partnerschaftsbeauftragte mehrerer Gemeinden zusammen

Partnerschaftsbeauftragte der Gemeinden Diedorf, Harburg, Langerringen, Meitingen, Mertingen, Pöttmes, Stadtbergen, Wertingen und Zöschingen trafen sich mit Bürgermeister Jürgen Frank und dem Partnerschaftskomitee Blindheim im Gasthof Zum Kreuz, um sich über Erfahrungen bei der Pflege von Städtepartnerschaften, insbesondere mit Frankreich, auszutauschen. Nach Begrüßung und Fotopräsentation der Partnerschaft Blindheims mit den französischen Gemeinden Marigne, Cherré und Soeurdres, erstellt und kommentiert von Jürgen Leinweber, informierte Kreisjugendpflegerin Christina Mayer über die verschiedenen Finanzierungsmöglichkeiten von Jugendbegegnungen.

Anschließend hatten die Teilnehmer Zeit zu Vorstellung und Diskussion, bevor Manuel Knoll, wissenschaftlicher Mitarbeiter der Uni Eichstätt, anschaulich über kulturelle Unterschiede bei der Wissensvermittlung bzw. im Arbeitsalltag berichtete, die ihm während seiner Studienaufenthalte in Frankreich begegnet sind.

Zum Schluss bedankte sich Vorsitzende Bernhardine Wallner-Leinweber bei allen Teilnehmern für den Austausch und wies auf die kommende Partnerschaftsbegegnung in Blindheim hin, zu der anlässlich des 20-jährigen Jubiläums vom 20. bis 24. Mai 2020 Gäste aus den französischen Partnergemeinden erwartet werden. Vor dem Treffen nützten einige Teilnehmer die Gelegenheit, unter Führung von Erwin Mayer, Vorsitzender des Heimatvereins, Rathaus und Heimathaus zu besichtigen. (pm)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren