1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. So schön ist der Landkreis Dillingen

So schön ist der Landkreis Dillingen

Homann.jpg
Kommentar Von Cordula Homann
18.06.2019

Die einen feiern Fronleichnam, die anderen genießen den Feiertag ohne Prozession und Blumen.

Fronleichnam zählt zu den Hochfesten der katholischen Kirche und rangiert in der Bedeutung kurz hinter Ostern und Weihnachten. Viele Kirchengemeinden feiern den Tag mit einer Fronleichnamsprozession. Die Menschen gehen gemeinsam zu verschiedenen Altären, die im Ort aufgebaut wurden. An jeder Station wird ein Teil des Evangeliums vorgelesen, außerdem beten die Gläubigen und sprechen Fürbitten.

Fronleichnam hat in vielen Gemeinden im Landkreis Tradition

Auch in vielen Gemeinden im Landkreis Dillingen machen sich die Menschen die Mühe und stellen aufwendige Blumenteppiche zusammen. Das zeigt auch nach außen ganz deutlich, hier wird etwas gefeiert, etwas ganz Besonderes. Das ist die eine Seite des Feiertages.

Für andere beginnt mit dem Feiertag schlicht ein verlängertes Wochenende. Wenn dann noch die Sonne scheint – was will man mehr? Schließlich können wir im Landkreis Dillingen super Urlaub machen. Ob am Baggersee, im Freibad oder an einer der vielen Kneippanlagen, Abkühlung gibt es überall. Fahrradwege bilden inzwischen ein breites Netz über die Region.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Wo man außerdem den Feiertag genießen kann

Biergärten bieten erfrischende Einkehrmöglichkeiten. Spielplätze, enge Pfade etwa durch den Auwald, im Kessel- oder Bachtal oder ein gemütlicher Spaziergang durch einen Ort – die Möglichkeiten sind riesig. Da muss man nicht neidisch sein auf die, die in den Süden geflogen sind. Mit einem guten Buch, einem Blümchen und einem Kaltgetränk kann der kleinste Balkon zur Urlaubsoase werden. Wie auch immer Sie Ihren Feiertag verbringen – wir wünschen Ihnen dabei gute Erholung.

Lesen Sie auch von den Blumenteppichen zu Fronleichnam im Landkreis.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren