Newsticker
Bund-Länder-Beratungen zur Corona-Krise schon am Dienstag
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. So sind die Ausschüsse im Dillinger Kreistag besetzt

Dillinger Kreistag

30.05.2020

So sind die Ausschüsse im Dillinger Kreistag besetzt

In der Höchstädter Nordschwabenhalle tagte der Dillinger Kreistag.
Bild: Bianca Herker/Symbolbild

Plus Einige Fraktionen bilden im Dillinger Kreistag besondere Verbindungen. Wie das im Einzelnen aussieht.

Der Dillinger Kreistag hat am Freitag über die Besetzung der verschiedenen Ausschüsse abgestimmt. Die Sitzung fand Corona-bedingt wieder in der Höchstädter Nordschwabenhalle statt. Landrat Leo Schrell erklärte eingangs, dass sich in den vergangenen sieben Tagen im Kreis fünf Personen mit Covid-19 infiziert hätten. In keinem der beiden Kreiskrankenhäuser werde derzeit jemand deswegen behandelt. Schrell dankte den vielen Ehrenamtlichen, etwa in der zentralen Corona-Teststelle in Lauingen.

Dann erkundigte sich Peter Seefried (REP), ob es überhaupt zulässig ist, dass Zukunft, Bürgerliste und Junge Union neben der CSU eigene Fraktionen bilden, obwohl alle vier doch zu einer Partei gehören würden. Das habe der Wahlausschuss geprüft, erklärte Schrell. Die vier Fraktionen seien „absolut legitim“. Die Vorschläge für die Zusammensetzung kam laut Schrell von den Fraktionen. Sie wurden binnen einer Stunde einstimmig abgenickt.

  • Kreisausschuss Georg Winter, Johann Popp, Frank Kunz, Katja Müller (CSU), Willy Lehmeier, Bernd Nicklaser (FW), Heidi Terpoorten (Bündnis90/die Grünen/die Linke, B90/G/L), Erich Seiler (AfD/REP), Jürgen Hartshauser (SPD), Bernhard Knötzinger (Zukunft), Erich Herreiner (Bürgerliste) und Manuel Knoll (JU).
  • Krankenhausausschuss Günter Schwertberger, Markus Hoffmann, Franz Bürger, Frank Kunz (CSU), Jürgen Beck, Ulrich Reitenberger (FW), Engelbert Kigele (B90/G/L), Peter Holfeld (AfD/REP), Walter Fuchsluger (SPD), Ingrid Krämmel (Zukunft), Laura Schwertberger (JU), und Alois Jäger von der FDP. Diese bildet mit der Bürgerliste teils eine Ausschussgemeinschaft. So gelangt der Lauinger in das Gremium.
  • Kultur- und Sportausschuss Sophia Krämmel, Friedrich Käßmeyer, Franz Jall, Erika Schweizer (CSU), Andrea Sailer, Klaus Friegel (FW), Hertha Stauch (B90/G/L), Erich Seiler (AfD/REP), Mirjam Steiner (SPD), Bernhard Knötzinger (Zukunft), Anette Paulus (Bürgerliste/FDP) und Manuel Knoll (JU). Als beratende Mitglieder sind Vertreter von Vereinen und aus Sport und Kultur dabei.
  • Umweltausschuss Annett Jung, Hildegard Wanner, Klaus Beyrer, Erika Schweizer (CSU), Simon Peter, Erhard Friegel (FW), Joachim Hien (B90/G/L), Peter Kappatsch (AfD/REP), Bernd Steiner (SPD), Elmar Sinning (Zukunft), Erich Herreiner (Bürgerliste) und Sarah-Maria Bunk (JU). Weitere, rein beratende Mitglieder, stammen von Bauernverband und verschiedenen Umweltschutzvereinen.
  • Kreisentwicklungsausschuss Stephan Herreiner, Tobias Steinwinter, Christoph Mettel, Hans Kaltner (CSU), Gerrit Maneth, Jürgen Kopriva (FW), Benedikt Rapp (B90/G/L), Peter Kappatsch (AfD/REP), Dietmar Bulling (SPD), Franz Hurler (Zukunft), Thomas Häußler (Bürgerliste) und Sarah-Maria Bunk (JU).
  • Jugendhilfeausschuss Sophia Krämmel, Hanni Kaim (CSU), Susanne Ahle (FW), Thomas Miller (B90/G/L), Dietmar Bulling (SPD), Ingrid Krämmel (Zukunft), Richard Drexler (Bürgerliste), Hermann Mack (REP) und Mitarbeiter von Trägern der Jugendhilfe: Stephan Borggreve (Caritas), Schwester Maria Elisabeth Marschalek vom Gundelfinger Kinderheim, Birgit Erdle (Kinderschutzbund), Ingrid Braun (ev. Dekanat), Tobias Kolb (Kreisjugendring), Jürgen Stella (Regens Wagner) und als beratende Mitglieder Vertreter etwa von Gericht, Schule, Polizei und Kirche.
  • Rechnungsprüfungsausschuss Hildegard Wanner, Markus Hoffmann (CSU), Klaus Friegel (FW), Benedikt Rapp (B90/G/L) und Thomas Häusler über eine Ausschussgemeinschaft von Zukunft, Bürgerliste und FDP (Z/BL/FDP).
  • Sozialbeirat Annett Jung, Katja Müller (CSU), Andrea Sailer (FW), Susanne Gruber (B90/G/L), Vera Schweizer (SPD), Ingrid Krämmel (Zukunft), Richard Drexler (BL/FDP), Erich Seiler (AfD/REP). Aufgrund der beiden Ausschussgemeinschaften von Bürgerliste und FDP sowie AfD und REP haben die CSU und die FW in diesem Ausschuss jeweils einen Sitz verloren.
  • Integrationsbeirat Franz Jall, Hildegard Wanner (CSU), Susanne Ahle (FW), Susanne Gruber (B90/G/L), Vera Schweizer (SPD) und Ingrid Krämmel (Zukunft).
  • Abfallwirtschaftsverband Nordschwaben Georg Winter, Johann Popp (CSU), Bernd Nicklaser (FW) und Joachim Hien (B90/G/L).

Sophia Krämmel (CSU) vertritt den Landkreis Dillingen in der Verbandsversammlung des Zweckverbandes für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung Augsburg. Christoph Mettel (CSU), Andrea Sailer (FW) und Thomas Miller (B90/G/L) sitzen in der Verbandsversammlung des Zweckverbandes Sparkasse Dillingen-Nördlingen. Im Regionalen Planungsverband bleibt Landrat Leo Schrell. Katja Müller (CSU) sitzt künftig in der Landkreisversammlung des Bayerischen Landkreistages.

Wer im Aufsichtsrat der beiden Kreiskrankenhäuser sitzt

Im Aufsichtsrat der beiden Kreiskliniken sind Stephan Herreiner, Johann Popp (CSU), Erhard Friegel (FW), Engelbert Kigele (B90/G/L) und Ingrid Krämmel (Z/BL/FDP). Hans Kaltner (CSU) und Willy Lehmeier (FW) vertreten den Kreistag im Aufsichtsrat der DWS-Kreiskliniken. Neben Schrell sind im Verwaltungsrat des KDL-Kommunalunternehmens des Kreises noch Hildegard Wanner, Stephan Herreiner (CSU), Gerrit Maneth (FW), Heidi Terpoorten (B90/G/L) und Franz Hurler (Z/BL/FDP).

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren