Newsticker
Aktuelle Studie: Einnahme eines Asthma-Sprays bei Covid-19 vielversprechend
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. So war mein erster Corona-Schnelltest

So war mein erster Corona-Schnelltest

Kommentar Von Cordula Homann
25.03.2021

Kostet ja nichts. Warum also nicht mal einen Schnelltest machen? Vor dem ersten Mal macht man sich schon Gedanken.

Wer ist einem alles begegnet in den letzten Tagen? Hände nach Geldautomat/Einkaufswagen/Tanken immer desinfiziert? Und was, wenn man positiv getestet wird?

Andere, etwa Mitarbeiter von Alten-, Pflege-, oder Behinderteneinrichtungen werden seit Wochen so oft getestet, da ist das vermutlich schon Routine. Nicht für den Anfänger.

Die Nacht davor verläuft schlaflos. Wie wird der Corona-Schnelltest ablaufen?

Nach einer etwas schlaflosen Nacht habe ich mich nun zum ersten Mal testen lassen. Berufliche Termine mit persönlichem Kontakt stehen an. Wenn auch mit Masken, Abstand und Co., schien es mir sinnvoll. Geimpft werde ich schließlich nicht so schnell, aber testen, das geht. Um es kurz zu machen: Dieses Wattestäbchen ist so lang wie ein Spaghetto. Das ist nicht schön. Aber die ganze Prozedur ist unheimlich schnell vorbei. Wenige Minuten später hat man schon das Testergebnis per verschlüsselter Mail erhalten. Ergebnis: negativ. Gut.

Geschafft!

Mehr nicht. Das Ergebnis ist eine Momentaufnahme, am Alltag mit Desinfektionsmittel, Mund-Nase-Schutz… ändert sich überhaupt nichts. Aber es ist ein ganz, ganz kleiner Beitrag, den man leisten kann, um sich und andere zu schützen. Abgesehen davon werde ich vor dem nächsten Test viel besser schlafen. Jetzt weiß ich ja, wie er verläuft.

Lesen Sie dazu auch: Mehr Corona-Schnelltests im Kreis Dillingen – mehr Infizierte?


Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren