Newsticker
10.000 Impfdosen stehen bereit: Bayern beginnt mit Impfungen für Polizisten
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. So werden Sie Pfunde los! Oder sind Sie schon fit für den Frühling?

Ran an den Speck

18.01.2019

So werden Sie Pfunde los! Oder sind Sie schon fit für den Frühling?

Sport im Freien – das geht auch im Winter. Vorausgesetzt, man ist passend angezogen und macht sich vor der Sporteinheit warm, um den Kreislauf in Schwung zu bringen.
2 Bilder
Sport im Freien – das geht auch im Winter. Vorausgesetzt, man ist passend angezogen und macht sich vor der Sporteinheit warm, um den Kreislauf in Schwung zu bringen.

Im Landkreis Dillingen gibt es viele sportliche Angebote, die für jedermann jederzeit zugänglich sind. Ein Beispiel aus Wittislingen und ärztlicher Rat aus Lauingen.

Ja, wir kennen sie alle. Die kleinen, fiesen Rollen. Die, die sich schön langsam über die Weihnachtstage mit Plätzchen, Braten und Glühwein gefüllt haben. Die, die nun unpraktischerweise dafür sorgen, dass der Gürtel spannt oder der Knopf erst gar nicht zugeht. Und ja. Wir alle kennen den Spruch: „Die Bikinifigur wird im Winter gemacht.“ Es muss ja nicht gleich Bikini sein. Aber wenn die Winterspeckrolle sich in schmales Frühlingsröllchen verwandeln würde, schadet es nicht. Und dafür muss nicht viel getan werden – zumindest ist der Aufwand überschaubar. Siegfried Schilling weiß, warum.

Der erste Trimmpfad im Landkreis Dillingen

Der 78-Jährige war vor mehr als 40 Jahren der Initiator für den über den Landkreis hinaus bekannten Trimm-dich-Pfad in Wittislingen. Die Strecke auf dem Grünberg zwischen Lauingen und Wittislingen ist seit mehr als vier Jahrzehnten ein Treffpunkt für Alt und Jung, Sportler und Spaziergänger. „Weil alles da ist und man nur loslaufen muss“, sagt Schilling. Auf 3,3 Kilometern kann alles gemacht werden: Mit Stöcken walken, bei verschiedenen Stationen Übungen ausführen, durchjoggen im Rundlauf oder bei einem flotten Spaziergang nicht nur die Seele baumeln lassen, sondern auch noch überschüssige Pfunde bekämpfen. „Es war der erste Trimm-dich-Pfad im Landkreis Dillingen. Wir haben damals gegen alle Widerstände, vor allem vonseiten der Landwirte und Jäger, gekämpft. Heute haben den Pfad längst alle akzeptiert und angenommen“, erzählt Schilling, der auch immer wieder regelmäßig kleine Runden in dem Waldstück dreht. Deshalb weiß er, dass der Pfad stark genutzt wird, von unterschiedlichsten Gruppen. „Er hat die perfekte Größe und liegt einfach günstig“, so Schilling.

Nicht gut für Menschen mit Vorerkrankung

Und im Trimm-dich-Pfad gibt es nicht nur gratis frische Waldluft, sondern er ist mit einem weichen Boden ausgestattet – wenn er nicht gefroren ist. Dr. Harry Böhm, Hausarzt in Lauingen und spezialisiert auf Sportmedizin, warnt trotzdem: „Die feuchtkalte Luft im Winter ist nicht für alle gut, oft wird dann gehustet. Lockeres Laufen und zügiges Spazierengehen kann ich draußen aber empfehlen.“ Wichtig sei, sich entsprechend anzuziehen. Man sollte im Winter draußen nicht zu sehr schwitzen, aber auch nicht zu dünn angezogen sein. Vor allem rät er, sich vor dem „richtigen“ Sporteln aufzuwärmen. Wer regelmäßig zum Joggen geht, sollte auch lockerer anfangen. „Die Maschine muss erst rundlaufen, der Kreislauf muss in Schwung kommen. Man sollte erst zügig gehen, bis man das Gefühl hat, Muskultur und Sehnen werden warm“, so Böhm weiter.

Viel Bewegung hilft viel

Der Sportmediziner warnt aber auch: Das klassische Trimm-dich-Pfad-Konzept, bei dem man zwischendurch abbremst und Kraftübungen macht, ist nichts für Menschen mit Vorerkrankungen. Böhm: „Speziell Menschen, die im Herz-Kreislauf- oder Blutdruckbereich Probleme haben, können unter erheblichen Belastungen leiden.“ Aber natürlich, so Böhm weiter, funktioniert Abnehmen nur, wenn man sich bewegt. Dabei gehe es weniger um die Intensität als um den Umfang. Ganz nach dem Motto: Viel hilft viel. Und das nicht nur für die Bikinifigur. „Vor allem Bauchfett ist hochgradig hormonell aktiv und hat extreme Auswirkungen auf unsere Gesundheit. Die Ernährung allein hilft nie, um abzunehmen. Man muss sich bewegen.“

Das geht nicht nur in Wittislingen. Im Landkreis haben wir weitere sportliche Angebote, die jederzeit von jedermann oder -frau genutzt werden können. In den nächsten Wochen stellen wir einige Beispiele vor – bis wir fit für den Frühling sind …

Lesen Sie auch:

Vom Rennfahrer zum Triathleten

Wie man nachhaltig Übergewicht abbaut

Was ist dran an diesen Mythen rund ums Essen?

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren