Newsticker

Teil-Lockdown bis 10. Januar 2021 verlängert - Söder deutet Verschärfung an
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. So wird bei uns zeitgemäß gebaut

Feierstunde

29.11.2018

So wird bei uns zeitgemäß gebaut

Nach der Auszeichnung (von links): Bernd Rapp, Vinzenz Lanzinger, Katharina Caesar, Corinna und Florian Kratzer, Landrat Leo Schrell, Christian Walter, Gregor Ludley, Bürgermeister Anton Winkler (Binswangen), Dritter Bürgermeister Albert Kaiser (Lauingen) und Bürgermeister Bernd Steiner (Syrgenstein).
Bild: von Weitershausen

Landrat Leo Schrell zeichnet zehn vorbildhafte Projekte aus dem Landkreis aus. Was darunter ist

Nach dem Umweltwettbewerb, der seit 1988 durchgeführt wird, und dem Wettbewerb für Denkmal- und Ortsbildpflege, eingeführt im Jahr 1979, hat der Landkreis Dillingen heuer einen weiteren Wettbewerb erstmalig ausgeschrieben. Dabei handelt sich um „Zeitgemäßes Bauen im Landkreis Dillingen“. Und die Ausschreibung hat laut Landrat Leo Schrell eine überaus positive Resonanz mit reger Beteiligung erfahren.

„Ziel ist es, mit dem neuen Wettbewerb der Öffentlichkeit beispielhafte Architektur im Landkreis Dillingen vorzustellen“, sagte Landrat Schrell bei der Preisverleihung in Interkommunalen Jugendzentrum Bachtal in Syrgenstein. Darüber hinaus solle die Auszeichnung dazu beitragen, Wege aufzuzeigen, wie mit Gestaltungsmitteln der zeitgenössischen Architektur Bauaufgaben im Landkreis in gestalterischer, wirtschaftlicher und ökologischer Hinsicht vorbildlich umgesetzt werden können, so der Landrat in seinen weiteren Ausführungen. „Von den eingereichten 18 Beiträgen verblieben letztlich zehn Maßnahmen, die als vorbildlich im Sinne der Richtlinien eingestuft wurden“, so der Landrat. Diese seien vom Sport- und Kulturausschuss ausgesucht worden.

Die Gewinner sind:

lGewerbliches Bauen: „PassiFlora“, Gärtnerei und Floristik von Corinna und Florian Kratzer in Buttenwiesen. Die Architektin ist Karoline Klar von der Rabensteiner GmbH in Esslingen; Nosta, das neue Bürohaus in Höchstädt, mit Chef Gregor Ludley. Das zuständige Architektenbüro ist Gumpp–Heigl–Schmitt in Lutzingen.

l Kommunale Bauten: Musikprobenraum der Gemeinde Binswangen. Der Architekt ist Johann Storr aus Binswangen; Gemeindehalle Zöschingen. Das Architektenbüro ist Domes-Bäuml-Weißbecker in Haunsheim; Aussegnungshalle Lauingen. Das Architektenbüro ist Domes-Bäuml-Weißbecker in Haunsheim; Interkommunales Jugendzentrum Bachtal der Gemeinde Syrgenstein. Das Architektenbüro ist Axmann Weiß GmbH in Burgau.

lWohnungsbau: Einfamilienhaus von Beate und Christian Walter in Gundelfingen. Das Architektenbüro ist blatter + burger in Gundelfingen; „Rotes Haus“ in Lauterbach, ein Einfamilienhaus von Katharine Caesar. Das Architektenbüro ist Gumpp–Heigl–Schmitt in Lutzingen; Sanierung eines Einfamilienhauses der 1970er Jahre in Dillingen. Eigentümer sind Stefanie Schrell und Bernd Rapp. Die Architekten: Büro für bauform, M Arch/Dipl.Ing. Jürgen Lehmeier, Nürnberg;SanierungObere Mühle in Gundelfingen, Eigentümer Vinzenz Lanzinger. Architekten: blatter + burger, Gundelfingen. Ein weiterer Bericht folgt.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren