Test

26.05.2018

Spielen mit Aussicht

Ihnen macht der Zöschinger Spielplatz Spaß (von vorne): Maren, Miriam, Elena, Hanna, Noah, Jonas, Sophie, Emma, Ronja, Pius, Nils und Lina. Der Spielplatz bietet sowohl für Kleinkinder als auch für etwas ältere jede Menge Abwechslung.
Bild: Andreas Schopf

Vom Spielplatz in Zöschingen aus kann man an guten Tagen bis zu den Alpen blicken. Das Areal selbst ist in der Hand des Sportvereins – auch deshalb ist es vielfältig und gut ausgestattet

Direkt neben der Zöschinger Gemeindehalle geht es nach oben. Treppen führen den Hügel hinauf, wer will, kann auch durch eine Schneise im Gras laufen. Oben angekommen, dreht man sich um und blickt erst einmal weit. Die Gemeinde Zöschingen liegt unter einem, aber nicht nur die. Vor einem erstreckt sich das Egautal. An guten Tagen, wenn der Föhn weht, kann man von hier sogar die Alpen erblicken. Dann findet sich auch mal ein Fotograf an dieser Stelle ein.

Doch nicht nur wegen der Aussicht lohnt es sich, den Hügel zu erklimmen. Dort oben liegt der Spielplatz. Der bietet für Kinder eine Menge. Reifenschaukeln, normale Schaukeln, Wippen, Klettergerüst, Rutschen, Balance- und Schaukelbalken und Wackeltiere. Auch speziell für Kleinkinder gibt es Angebote: ein kleiner Spielturm etwa und eine besondere Schaukel. Selbst eine behindertengerechte Schaukel ist aufgebaut. „Der Spielplatz deckt ein großes Spektrum ab“, sagt Michaela Asum. Die Zöschingerin kommt mit ihren drei Kindern immer mal wieder dorthin. Neben der Vielfalt gefällt Asum und anderen Eltern etwa die Sauberkeit, Ruhe und die Sitzgelegenheit. Auf einer Bank lässt sich im Schatten der Bäume Brotzeit machen. „Das Areal ist wunderschön eingewachsen“, lobt auch Bernadette Bauer, Leiterin des Kindergartens Regenbogen in Zöschingen.

Dabei geht es nicht nur um den Spielplatz. Das Gelände, das in der Hand des FC Zöschingen ist, bietet noch mehr. Ein Grillplatz mit Tischen etwa, ein Trampolin, dazu Buden zum Unterstellen. Direkt neben dem Spielplatz steht das Vereinsheim inklusive Tischtennisplatte, weiterer Sitzgelegenheiten und Toilette. Das Areal ist nicht nur in Zöschingen, sondern auch bei Auswärtigen beliebt. Zeltlager, Vereine, Jugendgruppen: Sie alle wissen die Vorzüge zu schätzen und kommen etwa aus Heidenheim, Dischingen, Bächingen oder Ziertheim in die Bachtalgemeinde. Auch Ferienprogramm findet dort statt, ebenso wie Geburtstage, Tauf- oder Kommunionsfeiern. Und natürlich geht auch der Kindergarten Regenbogen immer wieder die wenigen Minuten auf den Hügel hinauf.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Der FC ist stolz auf sein Gelände. Den Spielplatz hat der Verein Anfang der 80er-Jahre aufgebaut – und kümmert sich seitdem um ihn. „Wir betreiben das Areal ehrenamtlich“, sagt der 1. Vorsitzende Albert Füchsle. Dazu gehört zum Beispiel Rasenmähen, aber etwa auch das Aufbauen und Warten der Bänke und Spielgeräte. Viele der Stationen haben die Ehrenamtlichen in Eigenregie hingestellt – die Gemeinde finanziert das Material. „Es ist für uns ein Segen, dass sich der Sportverein um den Spielplatz kümmert“, sagt Bürgermeister Tobias Steinwinter. So halten sich die laufenden Kosten für die Gemeinde im Rahmen. Der jährliche Unterhalt bewege sich im Hunderter-Bereich, sagt Steinwinter. Und auch für Neuanschaffungen gibt es ehrenamtliche Unterstützung – unter anderem durch die „Zöschingia“, einem Zusammenschluss von Frauen der Gemeinde, die den Kinderfasching organisieren. Die Einnahmen lassen die Frauen, unter ihnen Asum, dem Spielplatz zugutekommen. Zuletzt wurden damit die Kleinkind- und Behindertenschaukel angeschafft.

Und was fehlt dem Zöschinger Spielplatz noch? Zwei Mütter müssen einige Zeit überlegen. „Eigentlich nichts“, sagt die eine. „Vielleicht eine Spielstelle mit Wasser“, die andere. Aber auch so sei der Spielplatz ausgezeichnet. Um das Areal nicht nur für Kinder, sondern auch für Jugendliche attraktiv zu machen, plant die Gemeinde, etwas entfernt von den Spielgeräten eine Hütte zu bauen. Der Gemeinderat hat das Thema bereits besprochen. Die Planungen befinden sich jedoch noch im Anfangsstadium.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
leit7625271.jpg
Dillingen

Frau auf Supermarkt-Parkplatz verletzt

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen