Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz steigt wieder und liegt jetzt bei 442,1
  1. Startseite
  2. Dillingen
  3. Sport-Reportage: Wind Nordost, Startbahn eins-null

Sport-Reportage
14.05.2016

Wind Nordost, Startbahn eins-null

Pilotenaspirant Dennis Schäffler, das AKW Gundremmingen im Hintergrund. Während des Fluges nutzen die Gundelfinger Luftsportler das Kraftwerk gerne zur Orientierung und Wettervorhersage, vor allem mit Blick auf die Windverhältnisse.
Foto: G. Stauch

Wie sich Segelflug-Schüler Dennis mit „Kaspar von Westernach“ in die Lüfte schwingt. Und lernt dabei, dass die „Freiheit über den Wolken“ durchaus ihre Grenzen hat

„Wind Nordost, Startbahn null-drei, bis hier hör’ ich die Motoren, wie ein Pfeil zieht sie vorbei, und es dröhnt in meinen Ohren“ – so beginnt Reinhard Mey sein legendäres Fliegerlied „Über den Wolken“. Da könnten die Piloten am Flugplatz Gundelfingen – „EDMU“, wie der Ort im internationalen Luftfahrtfahrtregister verzeichnet ist – zwar mit anstimmen. Allerdings mit ein paar kleinen Korrekturen: Wohl herrscht an diesem sonnig-warmen Samstagvormittag tatsächlich ein östliches Lüftchen, was meist eine gute Thermik verspricht. Mit „Sichten von Pol zu Pol“, wie der Flieger scherzhaft sagt. Die aktive Startbahn nördlich der Gärtnerstadt ist in dieser Stunde jedoch eins-null. Und was die Geräusche angeht: Sieht man von den gelegentlichen An- wie Abflügen kleiner Propellermaschinen und dem kurzen Knattern einer 400-PS-Startwinde für die Segelflugzeuge einmal ab, zählt der Heimatflugplatz des Luftsportvereins Gundelfingen zu einer der lärmärmeren Gegenden im Landkreis.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Die Diskussion ist geschlossen.