Newsticker
Notfallzulassung für Impfstoff von Johnson & Johnson in den USA
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Sprayer richten schon wieder Schaden in Gundelfingen an

Gundelfingen

30.04.2020

Sprayer richten schon wieder Schaden in Gundelfingen an

Sprayer haben in der Nacht zum Donnerstag erneut in Gundelfingen gewütet und dabei einen Schaden von mindestens 1000 Euro verursacht.
2 Bilder
Sprayer haben in der Nacht zum Donnerstag erneut in Gundelfingen gewütet und dabei einen Schaden von mindestens 1000 Euro verursacht.
Bild: Stadt Gundelfingen

In Gundelfingen werden verschiedene Objekte beschmiert. Bürgermeisterin Miriam Gruß ist empört.

Erneut haben Graffiti-Sprayer in der Stadt Gundelfingen für Ärger gesorgt. In der Nacht zum Donnerstag haben Unbekannte eine Vielzahl von Objekten auf der Bleiche, im Bereich des neuen Friedensdenkmals und unter anderem an der Grund- und Mittelschule verunstaltet. In verschiedenen Farben beschmierten sie vor allem Müllbehälter und Stromkästen.

Der Schaden liegt bei mindestens 1000 Euro

Auch vor der neuen Brücke zum Friedensdenkmal machten die Schmierer laut Mitteilung der Stadt nicht Halt. Nach Auskunft der Verwaltung dürfte der Schaden mindestens 1000 Euro betragen. Zwar war am Mittwochabend auch die von der Stadt beauftragte Sicherheitsfirma in dem Bereich unterwegs, konnte in dem Zeitraum allerdings keine Feststellungen machen.

Bürgermeisterin Miriam Gruß ist empört. „Wir sind sehr verärgert über diese Sachbeschädigungen und haben dies bereits bei der Polizeiinspektion in Dillingen zur Anzeige gebracht“, sagt die Rathauschefin. „Wir hoffen, dass die Schäden reparabel sind, die Täter zeitnah ausfindig gemacht und zur Rechenschaft gezogen werden.“

Im Vorjahr gab es ein Dutzend Anzeigen

Vorfälle wie diese sind in Gundelfingen keine Seltenheit. Der zuständige Abteilungsleiter Harald Pröbstle berichtet, dass deswegen alleine im vergangenen Jahr ein halbes Dutzend Anzeigen bei der Polizei gemacht wurden. Er bittet auch Bürger, künftig verstärkt Augen und Ohren offen zu halten. (pm)

Hinweise auf die Täter nehmen die Stadtverwaltung, Telefon 09073/9990 und die Polizeiinspektion in Dillingen, Telefon 09071/ 560, entgegen.

Lesen Sie auch:
Bissinger Altenpflegerin: „Wir haben Hoffnung“
Corona erschüttert den Arbeitsmarkt
Der Donautal-Radelspaß fällt heuer aus

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren