1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Sunside-Party: Zehn Jahre, und noch lange nicht Feierabend

Lauingen

18.05.2019

Sunside-Party: Zehn Jahre, und noch lange nicht Feierabend

Die Sunside-Party in Lauingen ist jedes Jahr ein Spektakel – und wird jetzt zehn Jahre alt. Hinter der Party stecken viele engagierte Organisatoren und eine Menge Arbeit.
Bild: Hütte Lauingen

Die Lauinger Sunside-Party feiert runden Geburtstag. Zum Jubiläum haben sich die Veranstalter etwas Besonderes ausgedacht - und einen zusätzlichen Party-Tag.

Die Sunside-Party in Lauingen war anfangs ein Nebenprojekt. Denn zuerst war da die „Hütte“. Damals einfach eine Gruppe junger Leute, die mit einem eigenen Wagen an Faschingsumzügen teilnahm. „Da war dann die Frage: Wie finanzieren wir uns diesen Faschingswagen?“, erklärt Pia Schlafmann. Als 2009 die erste Sunside-Party stattfand, war sie 18 Jahre alt, genau wie Stefan Kohler, der dem Verein heute vorsitzt. Er selbst ist ein paar Jahre später hinzugekommen, Schlafmann war schon bei der ersten Party am Start.

Die Organisatoren räumen schon in der Nacht wieder auf

Und die sei doch recht chaotisch organisiert gewesen, erinnert sie sich. Damals gab es den Verein noch nicht – zwei Freunde trugen als Privatperson die Verantwortung. Es war noch kein Material vorhanden – doch die Party-Veranstalter haben über die Zeit einiges gelernt. Was die Organisation angeht etwa. „Wir räumen immer gleich in der Nacht auf“, erklärt Kohler. Am nächsten Morgen sei es viel schwerer, die Leute zusammen zu bekommen.

In zehn Jahren hat sich vieles weiterentwickelt. Inzwischen hat die Hütte rund 120 Mitglieder – etwa 70 Leute beteiligen sich jedes Jahr ehrenamtlich an der Sunside-Party. „Mittlerweile ist die Party fast das größere Projekt als der Faschingswagen“, erklärt Schlafmann.

Das Vorstandsteam der Hütte Lauingen – der Verein organisiert die Sunside-Party. Hinten von links: Pia Schlafmann, Laura Maier, Ramona Hertle, Karin Exner, Regina Kraus. Mitte von links: Michael Maier, Alexander Kohler, Andreas Flemisch, Emanuel Sabella, Stefan Kohler, Patrick Richter. Vorne von links: Valentin Torster, Michael Kling.
Bild: Hütte Lauingen

Erst einmal muss alles zum Ort der Party gebracht werden

Eine Menge Arbeit macht es zum Beispiel, all die Gerätschaften zum Ort der Feier zu bringen. Denn die Sunside-Party findet in einem Stadl östlich von Frauenriedhausen statt. Kompressoren, eine Hebebühne, zwei Stromaggregate, die Lichtmasten, um den Parkplatz zu beleuchten, die Klocontainer – „das muss ja alles irgendwo herkommen“. Das gilt auch für all die Kleinigkeiten, die man dorthin bringen muss. „Jedes Messer, jedes Brett, das wir zum Obstschneiden brauchen, das müssen wir alles da hochbringen.“

Dass sie die Partyinfrastruktur erst einmal zu ihrem Veranstaltungsort bringen müssen, ist es ihnen aber wert – denn mit dem Ort sind sie sehr zufrieden. „Wir haben komplett befestigten Boden“, erklärt Kohler. Außerdem ist Platz für einen großen Pool. „Der größte Aufwand ist eigentlich, die Halle zu reinigen“, sagt der Vereinsvorsitzende. Und zwar vor der Party, nicht danach. Denn in der Halle wird, wenn sie nicht gerade zum Partyraum umfunktioniert wird, Getreide gelagert. „Wenn wir da am Samstag unsere Bässe starten, hat sonst jeder Getreide im Getränk“, sagt Schlafmann. Kohler ergänzt: „Nach der Party ist es eigentlich relativ einfach.“ Zumindest seitdem sie direkt in der Nacht abbauen.

Dieses Jahr gibt es drei Tage Sunside-Party

Zum Zehnjährigen dehnt der Verein die eigentlich zweitägige Party aus. Schon am Wochenende davor, am Pfingstsonntag, 9. Juni, findet der erste Teil der Jubiläumsfeier statt. Anders als sonst ist an diesem Tag eine Bierzeltatmosphäre geboten. Es wird Essen vom Caterer geben, mit Bedienung, dazu spielt zuerst der Musikverein Frauenriedhausen. Später tritt die Band Rockspitz auf. Für diesen Tag gibt es Tickets im Vorverkauf bei Fressnapf in Lauingen, Intersport Kraus in Dillingen und im Friseursalon Schnitte in Höchstädt.

Die klassische Sunside-Party findet am Freitag, 14., und Samstag, 15. Juni, statt. Neu ist, dass es eine zweite Area gibt: Am Freitag spielen im „Rockzelt“ die Bands Savage Rock und Waidmann, danach legt ein DJ auf. Am Samstag wird es zum Black-Music/Hip-Hop-Zelt, wo zusätzliche DJs auflegen. Am 9. und am 14. Juni ist der Einlass ab 16 Jahren, am 15. Juni ab 18 Jahren.

Und wie steht es mit Schlafmann und Kohler – werden sie auch in zehn Jahren noch die Party mitorganisieren? „Als Vorsitzender vielleicht nicht“, sagt Stefan Kohler. „Aber vielleicht als Mitglied.“ Schlafmann erklärt: „Wenn man mich das nach der ersten Party gefragt hätte, dann hätte ich bestimmt gesagt: Auf gar keinen Fall.“ Und trotzdem ist sie ja hier und hilft auch dieses Jahr wieder fleißig mit. „Sag niemals nie“, sagt sie deshalb.

Am Pfingstsonntag, 9. Juni, findet zum Jubiläum das Special Event mit der Band Rockspitz statt. Dafür gibt es Karten im Vorverkauf bei Fressnapf in Lauingen, Intersport Kraus in Dillingen und im Friseursalon Schnitte in Höchstädt. Los geht es um 19 Uhr. Die eigentliche Sunside-Party findet statt am Freitag, 14. Juni (ab 16) und Samstag, 15. Juni (ab 18) statt.

Wer gerne in Lauingen feiert, hat auch hier die Möglichkeit:  Neue Disco: Das ehemalige Empire ist jetzt das Evergreens

Kein Muss zum Feiern, aber hilft auch gegen Durst: Braumadl: In Lauingen gibt’s wieder ein Bier

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20DSC02960(2).tif
Lauingen

Plus Neue Disco: Das ehemalige Empire ist jetzt das Evergreens

ad__pluspaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live, aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Plus+ Paket ansehen