1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Supermoto-Fahrer flieht erfolgreich vor der Polizei

Höchstädt

17.07.2019

Supermoto-Fahrer flieht erfolgreich vor der Polizei

Die Polizei wollte am Dienstag bei Höchstädt einen Motorradfahrer kontrollieren - doch der türmte.
Bild: Alexander Kaya, Symbolbild

Die Polizei will zwischen Höchstädt und Oberglauheim den Fahrer eines Rennsportmotorrads kontrollieren. Doch dessen Fahrer gibt Vollgas.

Einer zivilen Motorradstreife der Verkehrspolizeiinspektion Donauwörth ist am Dienstag um 14.15 Uhr ein schwarz-oranges Rennsportmotorrad aufgefallen. Das Fahrzeug war auf der Staatsstraße DLG 36 zwischen Höchstädt und Oberglauheim unterwegs - jedoch ohne Kennzeichen.

Nachdem der Polizeibeamte dem Motorradfahrer entsprechende Anweisungen erteilt hatte, gab dieser Vollgas und flüchtete mit hoher Geschwindigkeit nach Oberglauheim und danach querfeldein in Richtung Unterglauheim. Trotz der Verfolgung mit Blaulicht und eingeschaltetem Martinshorn verlor sich dann die Spur des Flüchtenden.

Die Polizei sucht Zeugen

Auf der Ortsverbindungsstraße zwischen den beiden Ortschaften waren eine bislang unbekannte Frau und ein Kind mit den Fahrrädern unterwegs. Auf Höhe eines Flurbereinigungswegs musste die Fahrradfahrerin mit einem Schlenker ausweichen, um einen Zusammenstoß mit dem rücksichtslosen Zweiradfahrer zu verhindern. Der Fahrer der Sportmaschine, bei der es sich um ein sogenanntes Supermoto handelte, trug einen orangefarbenen Motocrosshelm mit Schild und verspiegelter Schutzbrille mit Band. Er war mit einer Tarnfleckhose bekleidet.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Die Polizeiinspektion Dillingen bittet Zeugen, die Hinweise zu dem unbekannten Zweiradfahrer und zu dem von ihm gefahrenen Supermoto abgeben können und ebenso die Fahrradfahrerin, sich unter Telefon 09071/56-0 zu melden.

Lesen Sie dazu auch:

Verkehrschaos durch „fahrlässige Beschilderung“?

Toter Zeuge: So ging der Prozess weiter

Prozess: Wie schlimm ist Sex am Straßenrand?

Verbrecher im Netz: Diese Tipps gibt die Dillinger Polizei

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren