1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. THW Dillingen "ein starker Garant für den Katastrophenschutz"

06.06.2010

THW Dillingen "ein starker Garant für den Katastrophenschutz"

Ein Audi A 4 Avant gehört jetzt zum Fuhrpark des THW. Er wurde am gestrigen Sonntag präsentiert. Auf dem Foto von links: Alfred Greck, der Gründer des THW-Ortsverbands Dillingen, Vize-Landrat Alfred Schneid, der Dillinger THW-Ortsbeauftragte Hubert Preiß, THW-Geschäftsführerin Petra Blechinger (Bereich Ingolstadt), stellv. Ortsbeauftragter Rudi Düsterhöft, Dillingens OB Frank Kunz, Landrat Leo Schrell und Referatsleiter Siegfried Schymala vom THW-Landesverband Bayern. Fotos: Olbrich

Dillingen Seit 40 Jahren engagiert sich der Dillinger Ortsverband des Technischen Hilfswerks (THW) im Katastrophenschutz. Und seine Aufgaben werden, wenn man den Jubiläumsreden am gestrigen Sonntag Glauben schenkt, nicht weniger. So sagte Referatsleiter Siegfried Schymala vom THW-Landesverband bei seiner Festansprache voraus, dass die Herausforderungen an die Einsatzkräfte im Allgemeinen und den Katastrophenschutz im Besonderen steigen werden. Schuld daran seien "die extremen Wettersituationen, die das tägliche Leben in immer kürzeren Abständen beeinflussen", und "die Bedrohung durch terroristische Anschläge".

Zahlreiche Gratulanten hatten sich gestern zum feierlichen Festakt des THW-Ortsverbandes auf dem Gelände in der Hans-Geiger-Straße eingefunden. Im Rahmen des 40-jährigen Gründungsjubiläums gab Monsignore Gottfried Fellner der zu diesem Anlass vom Förderverein gestifteten Standarte und dem neuen Einsatzfahrzeug den Segen. Den Festakt eröffnete Ortsbeauftragter Hubert Preiß, der allen THW-Mitgliedern für deren überdurchschnittliches Engagement dankte, das in einer materialistischen Zeit wie der heutigen nicht selbstverständlich sei.

Siegfried Schymala sprach für den erkrankten THW-Landesbeauftragten Dietmar Löffler: "Der Ortsverband Dillingen ist eine verlässliche Größe im THW selbst, aber auch im Hilfeleistungssystem der Stadt und des Landkreises Dillingen." Aufgrund des demografischen Wandels sei es schwieriger geworden, Nachwuchs zu finden. Der Ortsverband Dillingen habe aber durch seine erfolgreiche Mitgliederwerbung und Jugendausbildung keine Nachwuchsprobleme: Derzeit zählt die Jugendgruppe 22 Helfer.

13 Helfer geehrt

THW Dillingen "ein starker Garant für den Katastrophenschutz"

Nach der Ehrung von 13 Helfern (siehe Infokasten) zeigte sich Vize-Landrat Alfred Schneid erfreut darüber, dass elf Mitglieder des Kreistages bei der Feier vertreten waren. Oberbürgermeister Frank Kunz bezeichnete den THW-Ortsverband als "außerordentlich starken Garanten für Sicherheit und Katastrophenschutz". Hier verbinde sich "unschlagbare Kameradschaft" mit "hohem technischem Können". Landtagsabgeordneter Dr. Georg Barfuß (FDP) sagte, für ihn sei sowohl die Feuerwehr als auch das THW "eine Herzensangelegenheit".

Parallel zum Festprogramm konnten die Besucher beim Tag der offenen Tür den Fahrzeug- und Gerätepark besichtigen, Bootsfahrten auf der Donau unternehmen oder am Kran Kisten stapeln. Parallel fand auch die Fahrzeugsegnung der Dillinger Ortsverkehrswacht statt. Die Feuerwehr Dillingen präsentierte seine Drehleiter, das Bayerische Rote Kreuz seine Rettungshundestaffel. Der Tag der offenen Tür wurde in Kooperation mit den THW-Ortsverbänden Hilpoltstein und Donauwörth durchgeführt.

Bei uns im Internet: Weitere Fotos vom Jubiläum gibt es unter donau-zeitung.de/bilder

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren