Newsticker
Streit über Corona-Impfstoff: EU-Krisentreffen mit Astrazeneca findet nun doch statt
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Tablets für Schulen in der Corona-Krise

Landkreis Dillingen

18.05.2020

Tablets für Schulen in der Corona-Krise

Die Schüler freuen sich über die spendierten Tablet-Computer. Im Hintergrund von links: Gisela Bley, Susan Fetzer, Susanne Grätsch und Lionspräsident Klaus Eickelpasch.
Bild: Manfred Forscht

Plus Der Lions Club übergibt Tablet-Computer im Gesamtwert von 6500 Euro an die Grundschulen in Lauingen, Dillingen und Wertingen. Warum die Digitalisierung dringend erforderlich ist.

„We serve“ lautet das Motto von Lions international. In der aktuellen Situation ist Hilfe in vielfältiger Weise notwendig, vor Ort in unserem Landkreis und in den Kommunen. Nach reiflicher Überlegung und ausgiebiger Diskussion während mehrerer Telefonkonferenzen zwischen den Lionsfreunden hat man sich laut einer Pressemitteilung entschlossen, die durch die Corona-Pandemie als äußerst dringlich erscheinende Digitalisierung an Grundschulen zu unterstützen, die ja in der Trägerschaft der Kommunen stehen.

Unterricht per Videokonferenz

Nach Absprache mit den Schulleitungen spendierte der Club an die Grundschulen in Lauingen, Dillingen und Wertingen je sechs iPads, damit die Schüler, die über keinen PC und kein Tablet verfügen, per Videokonferenz am Unterricht teilnehmen können und Hausaufgaben erledigen können, welche von den Lehrkräften vorinstalliert werden. Lionspräsident Klaus Eickelpasch und einige Lionsfreunde, sowie die mit der Beschaffung der Geräte beauftragten Susan Fetzer überbrachten sie in der vergangenen Woche. Dabei wurde auch gezielt nachgefragt, warum nicht Fördergelder des Freistaates oder des Bundes abgerufen werden.

Hilfe in der Corona-Krise

So erfuhren sie, dass die Schulen teils seit einem Jahr auf die Genehmigung der schwierig auszufüllenden Anträge warten. Auch die Tatsache, dass hochwertige iPads statt anderen Tablets gewünscht wurden, konnte begründet werden: Sie sind bedienungsfreundlich und für die Schulsoftware besser geeignet. Somit konnte man sich vor Ort überzeugen, dass die vom Lionsclub beschlossene Soforthilfe „echte Hilfe in Not“ war. In Lauingen versicherte Rektorin Irmgard Daub, dass die iPads bedürftigen Schülern zur Verfügung gestellt werden, die damit ihre Lerninhalte für Hausaufgaben zielorientiert abrufen können. Die Rektorin der Grundschule 2 in Dillingen, Martina Ott und Konrektorin Josefine Huber erklärten, dass die Geräte an die Außenstelle in Schretzheim gegeben werden, denn dort gibt es eine Computer AG unter der Leitung von Eva Kreuzer.

Einnahmen beim Christkindlmarkt 2019

Dort können Schüler Basiskenntnisse in Textverarbeitung, Zeichenprogramme und grundlegende, verantwortungsvolle Arbeiten im Internet erlernen. Auch in Wertingen löste die Übergabe der sechs Tablet-Computer an Rektorin Christiane Grandé große Freude aus. Zur Finanzierung der aufgebrachten Gelder in Höhe von fast 6500 Euro ist die Lionshilfe im Wesentlichen auf die Einnahmen am Jahresende angewiesen: Beim Christkindlmarkt und beim Adventskalender. Deshalb hoffen die Verantwortlichen laut Pressemitteilung sehr, dass auch in diesem Krisenjahr diese Aktionen wieder erfolgreich durchgeführt werden können. (pm)

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren