1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Thomas Baumann ist wieder im Dienst

Ziertheim

17.07.2018

Thomas Baumann ist wieder im Dienst

Thomas Baumann musste sich operieren lassen und war fünf Wochen nicht im Dienst.
Bild: Jakob Stadler

Ziertheims Rathauschef wurde operiert. Ihm geht es „den Umständen entsprechend gut“.

Fünf Wochen lang war Ziertheims Bürgermeister Thomas Baumann nicht im Dienst. Am Montag nahm er seine Arbeit als Rathauschef wieder auf. Hintergrund seiner Zwangspause war eine Operation. Dem 52-Jährigen wurde ein Stent in der Hauptschlagader gesetzte. Das Implantat ist ein Röhrchen, das gewährleistet, dass die Ader offenbleibt.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Am Telefon erklärt der Bürgermeister, es gehe ihm „den Umständen entsprechend gut“. Der Heilungsprozess „dauert ein bisschen“, erklärt er. Er hat eine Reha beantragt. „Da ist man eben in ständiger Beobachtung, auch um zu sehen, wie sehr man den Körper wieder belasten kann“, sagt er. Ob die Reha genehmigt wird, wann sie wäre und wie lange sie dauert, steht noch nicht fest. „Das muss ich jetzt einfach abwarten“, sagt Baumann.

Die Erkrankung des Rathauschefs hat eine Vorgeschichte. Baumann war am 7. Februar im Dienst in der Verwaltung in Wittislingen zusammengebrochen, nachdem er Schmerzen im Brustbereich hatte. Die Mitarbeiter leisteten Erste Hilfe und wählten den Notruf. Im Krankenhaus wurde ein Aneurysma in der Hauptschlagader festgestellt. Baumann war zwei Monate nicht im Dienst. Die aktuelle Operation war eine Folge des Vorfalls im Februar.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Sowohl im Frühjahr als auch jetzt wurde Baumann von Ziertheims Zweiten Bürgermeister, Emil Reck, vertreten. „Wir waren in ständigen Kontakt“, erklärt Baumann. Reck führte die Gemeinderatssitzungen und nahm als oberster Vertreter der Gemeinde an offiziellen Anlässen teil, wie etwa der Weihe des neuen Feuerwehrfahrzeuges von Ziertheim.

Ein zeitlicher Mehraufwand sei das schon, sagt Reck. „Aber ich bin das ja ein bisschen gewöhnt.“ Schließlich ist er seit mehr als 20 Jahren Zweiter Bürgermeister und hat auch Baumanns Vorgänger für längere Zeit vertreten. „Mich freut es sehr, dass er wieder so fit ist, dass er arbeiten kann“, sagt Reck. Und wenn er noch einmal gebraucht werde, helfe er jederzeit wieder aus.

Bereits im April sagte Baumann, dass er nach diesem Vorfall nicht mehr ganz der Alte werden könne –denn körperlich genauso belastbar wie zuvor werde er wohl nicht mehr, er müsse mehr auf sich achten. Seine Genesung verlaufe aber so, dass er jetzt optimistisch sagt: „Es geht jeden Tag aufwärts.“

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren