1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Turbulenzen bei der Feier zum 75. Geburtstag

Medlingen

27.11.2016

Turbulenzen bei der Feier zum 75. Geburtstag

Copy%20of%20IMGP2101%20(3).tif
2 Bilder
Bürgermeister gratuliert Jubilarin. Auftakt zu einem turbulenten Geschehen auf der Theaterbühne in der Gemeindehalle von Medlingen.

Das Theaterensemble des FC Medlingen bringt einmal mehr mit gekonntem Spielwitz kurzweiligen Humor auf die Bühne

Einen Theaterspaß voll schlagfertiger Dialoge und Situationskomik bringt in diesem Jahr das Theaterensemble des FC Medlingen unter der umsichtigen Regie von Rudolf Gansel auf die Bühne.

Beim Schwank „Der 75. Geburtstag“ von Walter G. Pfaus kommen die Besucher im Verlauf der drei Akte auf ihre Gute-Laune-Kosten. Dabei bleibt kein Auge trocken und die Lachmuskeln des Publikums werden ordentlich strapaziert.

Kurz zum Inhalt: Oma Breimeier (Christl Brenner) wird 75 Jahre alt. Ein großer Tag für die Jubilarin, der im Kreise der Familie gefeiert werden soll. Auch Bürgermeister (Josef Kapfer) und Pfarrer (Dominik Gansel) haben sich angesagt, um offiziell zu gratulieren. Schwiegertochter Luise (Renate Wiedemann) hat alle Hände voll zu tun. Doch nichts klappt, wie sie es sich vorstellt. Tochter Birgit (Tamara Brenner) flirtet mit dem jungen Pfarrer, Vater Jochen (Gerhard Gerstmeier) plündert den Weinkeller und macht der Nachbarin Rosa (Julia Mayer) Avancen. Opa (Manfred Tausend) ist eingeschnappt, da er nicht die Hauptperson ist, und weigert sich, mit seiner Frau zu sprechen. Luise versucht, Haltung zu bewahren, verfolgt sie doch bei der Feier ganz eigene Ziele. Daher muss alles laufen wie geplant. Doch wie soll das mit dieser Familie jemals funktionieren? Von Stunde zu Stunde wird es turbulenter. Und Luise muss sich mächtig ins Zeug legen, wenn die Feier noch nach ihren Vorstellungen laufen soll. Doch am Ende sind es Oma und Opa, die für eine völlig unerwartete Wendung sorgen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Neben dem gewohnt einladenden Bühnenbild sind die Darsteller der Medlinger Laienbühne auch in diesem Jahr wieder sehr gut auf ihre Vorstellungen vorbereitet. Die Rollen sind bestens besetzt und bestechen durch Spielwitz aber auch darstellerische Disziplin. Herrlich allein die Szene als Josef Kapfer in der Rolle des Bürgermeisters Oma gratuliert und anschließend eine Ansprache an die Jubilarin halten will. Diese Szene dient als Auftakt zu einem turbulenten Bühnenspiel, in dem sich die Situationskomik der Inszenierung zur Freude der Theaterbesucher voll ausleben kann. Dabei zeigen alle Darsteller auf der Bühne in der Gemeindehalle ohne Ausnahme ihr ausgereiftes Können in den jeweiligen Rollen.

Keine Geste, keine Bewegung, kein Text wird überspielt, sondern bleibt im Rahmen der szenischen Anforderung. Keine plumpe Anmaßung, um das Publikum zum Lachen zu bringen, sondern einfach eine gut inszenierte und gut gespieltes Komödie. Das Publikum dankte es dem ganzen Theaterensemble bereits schon bei der Nachmittagsvorstellung am Samstag mit anerkennendem Beifall.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
DSC_0003%20(17).JPG
Glött

Der Glötter mit der Zug-Vision

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket