Newsticker
Gesamtzahl der gemeldeten Corona-Toten in Deutschland liegt nun über 50.000
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Über 2000 Euro für Vereine

Spende

23.12.2020

Über 2000 Euro für Vereine

Der neue Vorstand der Lauinger Wirtschaftsinitiative von links: Schriftführer Christian Hummel, Vorsitzender Alois Jäger, stellvertretende Vorsitzende Nicole Kartaly, Schatzmeister Hermann Seeger, zweiter Vorsitzender Wolfgang Prinz.
Bild: Kartaly

Lauinger Wirtschaftsinitiative unterstützt Ehrenamtliche und wählt neu

Mit der Wunschbaum-Aktion hat die Lauinger Wirtschaftsinitiative (LWI) die Jugendarbeit und Ausbildung in den Vereinen in den Vordergrund gerückt und unterstützt die Vereine mit über 2000 Euro. So konnten sich die Lauinger Vereine mit „ihrem“ Jugend-Projekt bewerben. Durch Bastelarbeiten oder phantasievolle Beschreibungen stellten die Jugendabteilungen der Vereine ihre Wünsche dar. In der jetzigen Corona bedingten Zeit kommen unerwartete Finanzmittel gerade recht, da in den Vereinen Konzerte, Feste oder andere „gewinnbringende“ Aktivitäten zur Unterstützung der Jugendarbeit wegfielen und auch für 2021 nicht ganz einfach werden, so eine Beschreibung in der Projektdarstellung.

Wie in der letzten Hauptversammlung der Lauinger Wirtschaftsinitiative beschlossen wurde, konnten alle Vereinsmitglieder der Lauinger Wirtschaftsinitiative in der Jury zur Festlegung der Spenden per Video-Konferenz mitwirken. Mit einer Spende von je 300 Euro, heißt es in einer Pressemitteilung, konnten folgende Vereine unterstützt werden: Fanfare Brass Band Lauingen, Stadtkapelle Lauingen, Bienenzuchtverein Lauingen 1879 und Umgebung, Schützenverein Pfannentaler Veitriedhausen, DLRG, BRK Bereitschaft Lauingen und Ruder- und Surfclub Lauingen. In der Hauptversammlung wurde die Vorstandschaft um den Vorsitzenden Alois Jäger einstimmig bestätigt. Gleichzeitig wurde beschlossen, dass eine weitere Stellvertretung im Vorstand besetzt werden soll. Nicole Kartaly wurde hierzu einstimmig gewählt.

Derzeit diskutiert der Vorstand das Jahresprogramm 2021, das zum Neujahrsempfang am 5. Februar vorgestellt wird. „Wir stehen im Einfluss der Corona-Pandemie, was uns jedoch nicht hindern darf, für das kommende Jahr Umsetzbares und vor allem Neues zu entwickeln und die jeweilige Machbarkeit zu prüfen“, so Alois Jäger. Ende Januar werden die Vereinsmitglieder der LWI das Veranstaltungsprogramm diskutieren und verabschieden. (pm)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren